"Die nächsten Monate werden für Bounida nicht so einfach"

FREITAG, 19 MÄRZ 2021, 13:00 - RSCA Skater
Anderlecht-Online No Image Found

JUGEND - INTERVIEWS Viele Anderlecht-Fans sind gespannt darauf, wann Rayene Bounida sein Debüt für Anderlecht feiern wird, aber sowohl für sie, als auch für Bounida wird noch Geduld gefragt sein. Jugenddirektor Jean Kindermans erklärte nämlich, dass das 15-jährige Top-Talent körperlich noch viele Fortschritte machen muss.

"Bounida ist ein Fußballgenie. In sechzehn Jahren in der Jugendakademie habe ich das noch nie gesehen", erzählt Kindermans in Het Nieuwsblad. Obwohl Bounida noch keinen Vertrag unterschrieb, macht sich Kindermans keine Sorgen um einen möglichen Weggang. "Ich habe nicht den Eindruck, dass die Familie uns den Rücken kehren und er in zwei Monaten bei Barcelona unterschreiben wird." Laut Kindermans ist es vor allem die Öffentlichkeit, die Druck ausübt, dass er den Vertrag unterschreibt.

Fußballtechnisch ist Bounida unglaublich, aber bevor er sein Debüt für die A-Mannschaft feiern kann, muss er noch viele Fortschritte machen. Die Frage ist, wie er damit umgehen wird. "Genau wie Saelemaekers und Sambi Lokonga (die bei der U17 auf der Bank saßen) hat Bounida einen körperlichen Rückstand. Er ist noch gebrechlich. Er wird niemals sein Talent verlieren, aber er wird sehen, dass sich Jungs, die zehnmal weniger Talent haben, körperlich schneller entwickeln werden. Wie wird er damit umgehen? Er wird dann den Schalter in seinem Kopf umlegen und weiterarbeiten müssen."

Anderlecht ließ Bounida manchmal mit der U18 trainieren. "Aufgrund seines Körperbaus ist das manchmal ein seltsamer Anblick", sagte Kindermans. "Bisher war Bounida immer erfolgreich, aber in den kommenden Monaten wird es nicht mehr so einfach für ihn werden."

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum