Ermüdendes Unentschieden im Lotto Park

MONTAG, 30 NOVEMBER 2020, 00:11 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

SPIELE Anderlecht hat nicht auf das enttäuschende Spiel vom vergangenen Wochenende in Beerschot reagieren können. Gegen ein schwaches Standard konnte man leider wieder keine großartigen Akzente setzen. Anderlecht konnte nach 94 Minuten nur einen Torschuss von Nmecha vorweisen. Ein Treffer von Vlap wurde aufgrund einer Abseitsstellung aberkannt.

Die erste Halbzeit war zweifellos die ermüdendste in der Geschichte des Clasico. Der logische Halbzeitstand war deswegen auch ein 0-0. Anderlecht ging mit einigen neuen Spielern in diese Partie, aber konnte nicht wirklich beeindrucken. Das Tempo war nicht sehr hoch, es gab Probleme im Spielaufbau, es war keine Bewegung zu sehen und Anderlecht ging keine Risiken ein. Die einzige 'Gefahr' kam über die Flügel, wo sich Bundu ab und zu mal zeigen konnte. Die schlechten Eckbälle zeigten noch einmal, dass Anderlecht die Kenntnisse von Luc Nilis sicherlich gut gebrauchen kann. Auch Standard ging keine Risiken ein und versuchte mit langen Bällen ihre schnellen Spieler zu erreichen. Delcroix konnte Lestienne gut decken und ein Schuss von Raskin (Ex-Anderlecht) war vielleicht noch die gefährlichste Aktion in den ersten 45 Minuten.

Nach der Pause wurde das Spiel nicht viel besser. Das Tempo und die Intensität stieg jedoch ein wenig. Fünf Minuten nach der Pause konnte Anderlecht noch einmal überraschen, aber Nmecha stand im Abseits, so dass der Treffer von Vlap aberkannt wurde. Laifis testete später Wellenreuther mit einem Distanzschuss in der 57. Minute. Im weiteren Verlauf konnte Nmecha noch für einen Torschuss sorgen, aber Bodart ließ sich nicht überraschen. Das Spiel ging jedoch wieder in den Ruhezustand über.

Nach 65 Minuten konnte Bundu nach einem schnellen Vorstoß zwei Spieler ausspielen, aber seine Flanke landete in die Füße der Lütticher. Mit der Einwechslung von Verschaeren und Amuzu versuchte Kompany das Blatt zu wenden. Bei Standard wurde Oulare ins Spiel gebracht. In der Schlussphase brachte Kompany noch Dimata für Nmecha. Verschaeren wurde später auf der linken Seite gut freigespielt, aber Bodart konnte seine ungefährliche Flanke schnell unschädlich machen. Anderlecht versuchte am Ende noch das Tempo zu erhöhen, aber Standard war gefährlicher. Der eingewechselte Jans schoss in der Nachspielzeit noch auf das Tor und Raskin sorgte noch für eine Flanke. Die Partie endete mit einem logischen 0-0.

Trotz der Predigt von Kompany nach dem Spiel gegen Beerschot konnte Anderlecht wieder nichts zustande bringen. Ein Torschuss auf 94 Minuten ist wirklich nichts, worauf man stolz sein könnte, auch wenn Standard über eine gute Defensive verfügt. Ein Lob konnte man jedoch für Miazga und Delcroix aussprechen, die ein tolles Spiel gezeigt hatten. Wir sind gespannt, welche Leistung Anderlecht am kommenden Freitag gegen Zulte Waregem zeigen wird.

Ergebnis: 0-0
Tor(e): /

Anderlecht: Wellenreuther, Murillo, Miazga, Delcroix, Mykhaylichenko, Sambi Lokonga, Cullen, Vlap (71' Verschaeren), Bundu, Mukairu (71' Amuzu), Nmecha (83' Dimata)

Standard: Bodart, Laifis, Dussenne (78' Jans), Bope Bokadi, Gavory, Fai, Cimirot, Bastien, Lestienne (60' Tapsoba), Raskin, Balikwisha (74' Oulare)

Gelbe Karten: 14' Cimirot, 77' Dussenne, 79' Nmecha, 81' Cullen, 83' Oulare
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Jonathan Lardot
Stadion: Lotto Park

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum