Alles was man über Paide Linnameeskond wissen muss

DONNERSTAG, 4 AUGUST 2022, 16:17 - RSCA Skater
Anderlecht-Online No Image Found

ANDERE Für uns war der estnische Verein Paide Linnameeskond ziemlich unbekannt als klar wurde, dass er in der dritten Vorrunde der Conference League auf Anderlecht treffen würde. Lernt nun hier den jungen Verein kennen.

Geschichte

Paide Linnameeskond wurde im Jahr 2004 als Satellitenverein vom estnischen Topclub Flora Tallinn gegründet. Der Vereinsname hieß damals noch Paide FC Flora. Von 2005 bis 2008 stieg man viermal in Folge auf und schaffte es bis in die höchste Liga von Estland. Der Höhepunkt war im Jahr 2020, als sie den zweiten Platz erreichten.

Die vergangene Saison

Paide beendete die Saison 2021 (in Estland spielt man nach den Kalenderjahren) auf dem dritten Platz und qualifizierte sich damit für die erste Qualifikationsrunde der Conference League. Der Verein holte 62 Punkte und damit deutlich weniger als Meister Levadia (78) und Vizemeister Flora (77). Mit Henri Anier hatte Paide wohl den Torschützenkönig in seinen Reihen. Der estnische Nationalspieler hatte in 32 Spielen 26 Mal getroffen. Anderlecht braucht ihn jedoch nicht zu fürchten: Im Januar wechselte er zu Muangthong United nach Thailand.

Die aktuelle Saison

Nach 20 Spieltagen ist Paide derzeit Vierter und hat ein Spiel weniger bestritten. Sie haben aktuell 33 Punkte. Der Tabellenerste (Flora, 55 Punkte), -zweite (Levadia, 51) und -dritte (Nomme Kalju, 43) sind weit weg. Das letzte Meisterschaftsspiel fand am 2. Juli statt. Paide spielte damals 1-1 gegen Trans. Die estnische Liga wird an diesem Wochenende wieder fortgesetzt und Paide trifft dann auf Tammeka.

Pokalsieger

Überlappend zur Liga gibt es den Pokal. Es folgt dem westeuropäischen Zeitplan und findet von August bis Mai statt. Am 21. Mai gewann Paide das Pokalfinale gegen Nomme Kalje mit 0-1 nach Verlängerung. Es war die erste Trophäe der noch jungen Vereinsgeschichte. Siim Luts erzielte den einzigen Treffer.

Der Star des Teams

Paide hat einen Verteidiger, der zwischen 2016 und 2018 für Liverpool gespielt hat. Ragnar Klavan ist mit seinen 36 Jahren ​​eine Legende im estnischen Fußball. In seiner Karriere spielte er für Heracles, AZ, Augsburg, Liverpool und Cagliari. Vor einem Jahr kehrte er in seine Heimat zurück. Der 129-fache Nationalspieler ist ein Leistungsträger in der Innenverteidigung.

Andere wichtige Spieler

Im Tor von Paide steht der 37-jährige Mihkel Aksalu, 46-facher Nationalspieler für Estland. Zusammen mit Klavan ist er derzeit der einzige Nationalspieler im Team. Bester Torschütze des Teams ist der Niederländer Deabeas Owosu mit neun Ligatoren. Auch Kaimar Kaag (6), Robi Saarma (6) und der 19-jährige Gambaan Ebrima Singhateh (5+2 in Europa) sind ziemlich treffersicher. Im Mittelfeld spielt der 34-jährige Sergie Mosnikov. Er hat in dieser Saison bereits 7 Vorlagen und 2 Tore in 12 Ligaspielen gemacht. Owusu, der fünf Jahre in der Ajax-Jugend spielte, ist mit 400.000 der wertvollste Spieler bei Transfermarkt.

Der bisherige Verlauf im Europapokal

Paide hat in dieser Conference League bereits zwei Vorrunden überstanden. Überleben ist das richtige Wort, denn zweimal entschied ein Elfmeterschießen. In der ersten Vorrunde schlug man Dinamo Tiflis (2-3-Sieg und 1-2-Niederlage) und in der zweiten Vorrunde Ararat-Armenia (zweimal 0-0).

Zum Schluss

Zum Schluss noch ein interessantes Detail. Von 2019 bis 2021 spielte Muhammed Sanneh für Paide und das ist der Bruder von Bubacarr Sanneh. Der Rechtsverteidiger bestritt 55 Spiele. Derzeit spielt er für Banik Ostrava in Tschechien.

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum