Vranjes: "Für Kompany gehe ich durch das Feuer"

SAMSTAG, 19 SEPTEMBER 2020, 15:25 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

INTERVIEWS Ognjen Vranjes is back. Heute Abend wird der Innenverteidiger wohl zum zweiten Mal in Folge in der Stammformation stehen. Hat er sich denn nun endlich gebessert? "Ich habe mich verändert und bin ruhiger geworden", erzählte er in der Presse. "Ich werde in dieser Saison bei Anderlecht bleiben."

Im Rahmen eines Zoom-Gesprächs konnten die Zeitungen Vranjes interviewen. "Aber ich bin hier, um über Fußball zu sprechen. Bei privaten Dingen werde ich nicht bis ins Detail gehen", sagte der Bosnier, der gerade aufgrund privater Eskapaden bei Anderlecht in Ungnade gefallen war. "Ich möchte sagen, dass einige Dinge, die berichtet wurden, nicht wahr waren. Jedoch ist es nicht meine Aufgabe, die Leute davon zu überzeugen, was wahr und was nicht wahr ist."

Über Fußball und Anderlecht wollte Vranjes zum Glück wohl reden. Der Verteidiger ist nach eigenen Angaben überrascht, dass Anderlecht ihn wieder zurückgeholt hat. "Ich besitze die Qualitäten für diesen Verein und bin in den vergangenen Jahren sogar besser geworden. Ich habe Erfahrung und stehe den Talenten mit Rat und Tat zur Seite. Ich bin deswegen auch ein Führungsspieler in der Kabine."

Für Trainer Vincent Kompany äußerte Vranjes lobende Worte. "Wir verstehen uns gut. Vielleicht weil wir auf derselben Position spielen? Die Worte von Kompany während seiner Pressekonferenz in der vergangenen Woche haben mich motiviert. Für Menschen wie ihn gehe ich durch das Feuer. Ich möchte ihm etwas zurückgeben. Auch Peter Verbeke, der mich zuerst kontaktiert hatte, war sehr wichtig."

In Griechenland wird Vranjes immer noch mit AEK Athen in Verbindung gebracht, aber diesen Transfer schließt Vranjes mittlerweile aus. "Ich kann mit Sicherheit sagen, dass ich in dieser Saison bei Anderlecht bleiben werde. Ein Anderlecht-Tattoo? Vielleicht, wenn ich irgendwann dieselbe Liebe wie bei AEK spüren werde", lachte er.

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum