Emmen: "Vertrauen auf die Qualitäten von Adzic"

SAMSTAG, 25 JANUAR 2020, 16:14 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

INTERVIEWS Luka Adzic trainiert seit gestern bei seinem neuen Verein FC Emmen. Zum Einsatz kann er noch nicht kommen, da seine Arbeitserlaubnis erst in zwei oder drei Wochen in Ordnung sein wird. Aber davon ließ Emmen sich nicht beirren. "Wir vertrauen auf seine Qualitäten", sagte der Präsident Ronald Lubbers.

"Luka ist auf allen Offensivpositionen einsetzbar, aber er spielt am liebsten links", erzählte Lubbers bei RTV Drenthe. In den vergangenen Monaten spielte Emmen oft mit Marko Kolar oder Jafar Arias auf der linken Seite, aber das ist nicht ihre beste Position. "Sowohl für Anderlecht, als auch für uns ist die Ausleihe von Adzic ein toller Deal", erklärte Lubbers. "Adzic ist ein talentierter Spieler, der einfach zum Einsatz kommen muss. Wir sind von seinen Qualitäten überzeugt."

"Wir bezahlen Adzic erst, wenn seine Arbeitserlaubnis in Ordnung ist"

Bevor er jedoch spielen kann, muss Adzic als Nicht-EU-Bürger grünes Licht vom Immigrations- und Einbürgerungsdienst (IND) erhalten. "Das wird sicher zwei bis drei Wochen dauern oder vielleicht auch vier", sagte Lubbers. "Diesbezüglich haben wir mit Anderlecht klare Absprachen gemacht: wir werden Adzic erst bezahlen, wenn er spielen kann. Aber da er bereits in der EU spielte, erwarten wir keine sehr lange Prozedur. "

Die Frage ist, warum Emmen einen Spieler holt, der nicht direkt einsetzbar ist. "Man muss an die Qualitäten denken und Adzic besitzt sehr viele Qualitäten. Dass wir mit Anderlecht Absprachen über die finanzellen Aspekte machen konnten, spielt jedoch auch eine Rolle."

"Nächste Woche bin ich 100% fit"

Adzic selbst sprach auch kurz mit der lokalen Presse. "Ich hoffe, dass ich einige Treffer erzielen und für Vorlagen sorgen kann. Ich werde mein Bestes geben. In den zwei, drei Wochen, in denen ich auf meine Arrbeitserlaubnis warten muss, werde ich mich auf die Spiele vorbereiten. Ich bin noch nicht ganz fit, aber ich werde bereit sein, wenn ich zum Einsatz kommen darf."

Nach dem ersten Training war Adzic auch ziemlich erschöpft. "Ich trainierte in den vergangenen fünf, sechs Tagen nicht mehr bei Anderlecht, da ich noch einiges regeln musste. Nächste Woche werde ich 100% fit sein".

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum