Sogar gegen Waasland-Beveren kann man nicht treffen

SONNTAG, 29 SEPTEMBER 2019, 17:47 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

SPIELE Nach den vier Spielen gegen einige starke Gegner, ist Anderlecht im heutigen Heimspiel gegen ein schwaches Waasland-Beveren nicht über ein torloses Unentschieden hinausgekommen. Es wird langsam klar, dass es für dieses Anderlecht schwierig werden wird, noch Play-Off I zu erreichen.

Das Spiel begann sehr unspektakulär wie ein Testspiel Ende Juni an einem sonnigen Sommerabend. Anderlecht spielte viel zu langsam und es mangelte an Einsatz und Qualität, um Waasland-Beveren unter Druck setzen oder sich Chancen herausspielen zu können. Waasland-Beveren war selbst auch nicht wirklich gefährlich. Nach einer Flanke bekam Verschaeren die beste Chance in der ersten Halbzeit, doch schoss er den Ball über das Tor. Kurz vor der Pause hatte auch Roofe eine Möglichkeit, doch auch er konnte seine Chance nicht verwerten.

In der zweiten Halbzeit kam Anderlecht besser ins Spiels, man spielte schnell unter konnte sich unter den Impulsen von Nasri und Sambi Lokonga einige Chancen herusspielen. Chadli schoss auf Torwart Jackers, Nasri schoss über das Tor und Luckassen traf mit einem Kopfball die Latte. Es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, bis das 1-0 fallen würde, aber das Problem der Effizienz wurde wieder einmal deutlich. Waasland-Beveren schaffte es, dass hohe Tempo regelmäßig zu unterbinden und Schiedsrichter Boterberg wartete bis zur 80. Minute, um die erste gelbe Karte für die Gäste zu ziehen. Nach einem Ballverlust von Luckassen durfte Anderlecht noch von Glück reden, dass Waasland-Beveren nicht noch den Siegtreffer erzielten konnte.

Die Einwechslungen brachten auch nicht den gewünschten Effekt, so dass es beim enttäuschenden Unentschieden blieb. Ende September scheint Kompany immer noch keine Stammelf vor Augen zu haben und auch die Chancenverwertung bleibt weiterhin das große Problem. Eine Veränderung scheint momentan nicht wirklich möglich zu sein. So hinkt Anderlecht weiterhin trostlos hinterher...

Ergebnis: 0-0
Tor(e): /

Anderlecht: Van Crombrugge, Sardella, Sandler, Dewaele, Luckassen, Sambi Lokonga, Nasri, Verschaeren (Doku 80'), Chadli, Zulj (El Hadj 66'), Roofe (Thelin 85')

Waasland-Beveren: Jackers, Wiegel, Caufriez, Vukotic, Foulon, Jubitana (Verreth 76'), Emmers (Kobayashi 57'), Schryvers, Dierckx, Koita (Sula 62'), Badiganga

Gelbe Karten: Verreth (81'), Roofe (83'), Thelin (92'), Jackers (94'), Badibanga (95')
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Boterberg
Stadion: Lotto Park

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum