Fanclub-Präsident: "Lasst uns bis Ende September abwarten"

MONTAG, 19 AUGUST 2019, 13:27 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

INTERVIEWS Anderlecht belegt nach vier Spieltagen in der Jupiler Pro League nur den 13. Platz und das beschäftigt auch die Presse. Bei Radio 1 bekam nun Frank Eeckhout, Mitglied des Fanboards und Präsident eines Fanclubs, Fragen zum Saisonstart des Rekordmeisters gestellt.

Eeckhout erklärte zu Beginn, dass niemand erwartet hatte, dass schon alles von Anfang an klappen würde. "Der Fußball ist schon viel besser als in der vergangenen Saison, nur sind die Ergebnisse noch nicht zufriedenstellend", sagte Eeckhout. "Wir haben fußballerisch einige dramatische Jahre erlebt, aber das ist schon besser". Ein Großteil der Fans ist laut Eeckhout davon überzeugt, dass die Ergebnisse schon folgen werden.

"Kompany braucht nicht alles auf sich zu nehmen. Er darf die Dinge ruhig so schildern, wie sie sind. Wenn jemand nicht gut ist, dann darf er das auch sagen", sagte Eeckhout, der auch erklärte, dass sich Kompany nicht über den Rest stellen muss. "Er ist auch nur ein Spieler, einer von elf."

Laut Eeckhout herrscht bei Anderlecht ein Mangel an Vertrauen, ein Mangel an Schärfe bei der Chancenverwertung und das Glück fehlt im Moment auch etwas. "Wir bekamen am Samstag einen Elfmeter gegen uns, der eigentlich keiner war. Das war ein Wendepunkt und die Köpfe gingen danach wieder nach unten. Wir haben eine junge Mannschaft, die nun unbedingt einen Sieg braucht."

Dennoch übte er auch etwas Kritik. "Wir haben einen Stürmer gekauft und der hat noch nicht gespielt", sagte Eeckhout, der betonte, dass es nicht positiv ist, wenn man ohne eine fitten Stürmer in eine neue Saison gehen muss. Er möchte jedoch bis Ende September abwarten, bis alle gut eingearbeitet sind. Er findet, dass man erst dann erste Schlussfolgerungen ziehen darf.

Er gibt zu, dass er nicht auf die anderen Vereine schaut, die gut in der belgischen Liga und auch (vorläufig) im Europapokal spielen. "Wir stehen nun vor vier sehr schwierigen Spielen, aber wir hoffen und glauben an ein gutes Ergebnis am Freitag in Genk. Wenn der Sieg einmal da ist, dann wird es besser laufen", schlussfolgerte Eeckhout.

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum