Vanhaezebrouck: "Wir spielten mit Angst"

MONTAG, 29 OKTOBER 2018, 14:12 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

INTERVIEWS Hein Vanhaezebrouck begann seine Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Eupen mit Glückwünschen an seinen Kollegen Claude Makelele. "Ich bin beeindruckt vom Mut und der Spielweise der AS Eupen. Das erwartet man normalerweise von Anderlecht, aber wir hatten Angst".

"Wir werden die Europa League nicht als Entschuldigung für unser Ergebnis gegen Eupen ansehen. Die Spieler waren physisch in Ordnung. Und dann, wenn man hört, dass man die Chance hat, den Rückstand auf Genk und Brügge zu verringern, dann gibt man doch alles. Ich denke nicht, dass es an einer Erschöpfung lag, wir hatten einfach Angst zu spielen", zeigte sich Vanhaezebrouck in seiner Analyse sehr kritisch.

"Und wenn man mit Angst in ein Spiel geht, dann bezieht man Prügel", erklärte der Trainer. "Bei uns verstecken sie sich, wenn sie unter Druck stehen. Es herrschte ein Mangel an Mut. Leider fiel unser Treffer ziemlich spät, denn in der zweiten Halbzeit dominierten wir die Partie. Wenn das Tor früher gefallen war, hätten wir vielleicht noch eine Chance auf den Ausgleich oder sogar auf einen Sieg gehabt."

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum