Anderlecht verliert drei kostbare Punkte

SONNTAG, 22 OKTOBER 2017, 20:36 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

SPIELE Anderlecht hat nach der guten Leistung gegen den PSG heute Abend gegen Racing Genk nicht daran anknüpfen können. Obwohl der Rekordmeister die bessere Mannschaft war, gewann Genk mit 1-0 nach einem Eckball. Dadurch wächst der Rückstand auf Club Brügge weiter an.

Die Anderlecht-Fans waren nach den guten Leistungen gegen KV Mechelen und PSG mit viel Hoffnung zum Constant Vanden Stock-Stadion gekommen, aber sie sahen eine schwache erste Halbzeit. Anderlecht begann motiviert, aber die Aktionen waren nicht tororientiert. Teodorczyk versuchte dauernd durch die Abseitsfalle von Genk zu gelangen, aber leider ohne Erfolg. Außerdem hätte der Pole eine rote Karte erhalten müssen, da er nach einem Zweikampf mit Aidoo nachgetretten hatte. Bei Genk lief es nicht viel besser. Die Gäste zeigten zwar einige gute Kombinationen, aber Boeckx musste nicht wirklich eingreifen, genau so wie dein Gegenüber Vukovic.

Die zweite Halbzeit begann vielversprechend für Anderlecht. Nach einem tollen Pass von Hanni konnte Onyekuru frei zum schuss kommen. Sein Schuss ging gegen den Pfosten, prallte gegen Colley und landete wieder gegen den Pfosten. Doppeltes Pech für Anderlecht und es wurde danach nicht besser. Nur vier Minuten später konnte Genk auf der anderen Seite wohl treffen. Aidoo hatte bei einem Eckball ein Foul nötig, um sich gegen Appiah durchsetzen zu können und den Führungstreffer zu erzielen. Vertenten wollte vom Protest der Anderlecht-Spieler nichts wissen.

Das war eine große Enttäuschung für Anderlecht, das plötzlich alles nach vorne werfen musste. Onyekuru blieb der gefährlichste Mann bei Anderlecht, aber im entscheidenden Moment lief es oft falsch. Genk überstand die Schlussoffensive von Anderlecht. Auch die Einwechslung von Obradovic, Bruno und Harbaoui brachten nicht den gewünschten Erfolg. Harbaoui hatte am Ende noch die beste Möglichkeit, doch Vukovic konnte seinen Schuss parieren.

Ergebnis: 0-1
Tor(e): 50' Aidoo (0-1)

Anderlecht: Boeckx, Kara, Dendoncker, Deschacht, Appiah (69' Obradovic), Kums, Trebel, Onyekuru, Gerkens, Hanni (69' Harbaoui), Teodorczyk

RC Genk: Vukovic, Mata, Aidoo, Colley, Uronen, Berge, Pozuelo (87' Buffel), Malinovskyi (94' Khammas), Schrijvers, Samatta, Ingvartsen (85' Heynen)

Gelbe Karten: 24' Hanni, 39' Teodorczyk, 51' Appiah, 71' Ingvartsen, 80' Aidoo, 84' Bruno
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Bart Vertenten
Stadion: Constant Vanden Stock-Stadion



anderlecht-online forum