Anderlecht kommt nicht über ein 1-1 hinaus

SONNTAG, 9 AUGUST 2015, 16:47 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

SPIELE Anderlecht begann sehr stark und kam nach einigen guten Chancen auch durch Idrissa Sylla verdient mit 1-0 in Führung. Doch nach dem Ausfall von Andy Najar bekam Anderlecht Probleme. Nach der Halbzeitpause war Gent die bessere Mannschaft und kam noch zum verdienten Ausgleich.

Nationalspieler Steven Defour setzte ein erstes Ausrufezeichen, als er in der 7. Minute per Kopf die Latte traf. Nur fünf Minuten später klingelte es im Kasten von Gents Torwart Matz Sels. Erneut war es ein Kopfball, der dem Belgier gefährlich wurde. Idrissa Sylla kam aus dem Nichts in den Sechzehnmeterraum gesprintet, um eine perfekte Flanke von Steven Defour einzunetzen, 1:0 (12.). Es war der dritte Treffer im dritten Spiel für den Verteidiger. In der 28. Minute bot sich den Anderlechtern die Chance, auf 2:0 zu erhöhen. Sylla legte per Hacke mustergültig auf Suarez auf, doch der Argentinier konnte nicht vollstrecken. Sels wehrte seinen Schuss mit dem Fuß ab.

Der Elf von Trainer Besnik Hasi gelang es im Anschluss nicht, dieses Tempo zu halten. Gent kam in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit immer besser ins Spiel. In der 40. Minute musste Silvio Proto zeigen, was er drauf hat. Gents Brecht Dejaegere hebelte die Anderlechter Abwehr mit einem Lupfer aus, Asares Schuss wehrte Proto aber gekonnt ab.

Nach der Pause drängten die Genter weiterhin nach vorne. Der 1:1-Ausgleichstreffer war nur folgerichtig. Und wer, wenn nicht Laurent Depoitre erzielte das Tor. Der 27-jährige Stürmer köpfte in der 60. Minute nach herrlicher Flanke von Thomas Foket ins Anderlechter Netz. Es war das erste Tor AA Gents aus dem Spiel heraus, nachdem man in den ersten beiden Spielen jeweils per Elfmeter getroffen hatte. Nur Elf Minuten später hätte Depoitre sogar auf 2:1 erhöhen können. Der Schuss des Stürmers wurde aber von Ex-AS-Spieler Guillaume Gillet mit einem perfekten Tackling blockiert. Anschließend bot sich Depoitre eine weitere Einschussmöglichkeit, doch Obradovic luchste dem Genter noch rechtzeitig das Spielgerät weg. Silvio Proto hatte Depoitre da schon überwunden. Ein zweiter Treffer für die „Buffalos“ wäre zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient gewesen. Am Ende der Partie hatten beide Mannschaften ihr Mittel gefunden, den Kontrahenten in Schach zu halten. Viel ging nicht mehr nach vorne, nur bei Standardsituationen (vor allem jene vom Ex-Eupener Danijel Milicevic) wurde es gefährlich. Es sollte aber bei der Punkteteilung bleiben - obschon Gent mehr Spielanteile hatte.

Ergebnis:1-1
Tore: 12' Sylla (1-0), 60' Depoitre (1-1)

Anderlecht: Proto, Najar (38' Colin), Dendoncker, Deschacht, Obradovic, Gillet, Defour, Tielemans, Praet (72' Okaka), Suarez (61' Ezekiel), Sylla

AA Gent:Sels, Johansson, Rafinha (45' Moses (92' Coulibaly)), Nielsen, Asare, Foket, Neto, Kums, Milicevic, Dejaegere (84' Van der Bruggen), Depoitre

Gelbe Karten:52' Suarez, 80' Defour
Rote Karten:/

Schiedsrichter: Bart Vertenten
Stadion: Constant Vanden Stock-Stadion



anderlecht-online forum