Anderlecht gewinnt Spitzenspiel mit 0-1

SAMSTAG, 6 DEZEMBER 2003, 19:59 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

Es war eine sehr schwierige Partie für den RSC Anderlecht aber durch einen gravierenden Abwehrfehler konnte Mornar von profitieren und schoss den Siegtreffer.

Anderlecht führt jetzt mit 8 Punkten vor Standard und 13 Punkte vor Genk.

Coach Vergossen überraschte alle, denn er ließ Daerden im Mittelfeld spielen und ließ Janssen auf der Bank schmoren. "Daerden bringt mehr Tiefgänge", hieß die Philosophie hinter dieser Entscheidung. Trainer Broos spielte mit Anderlecht in einer 4-4-2 Taktik, mit Kompany. De Boeck saß auf der Bank.

Einfach hatte Anderlecht es nicht, mit Beslija der in der ersten Halbzeit 3 Tore hätte schießen können. Er scheiterte aber immer an Zitka, der eine klasse Partie spielte.An der anderen Seite hatte Mornar eine große Chance und Aruna verfehlte. Nach 46 Minuten kam dann überraschend das 0-1. Soley rutschte weg und der Ball kam zu Aruna der zu Mornar passte und der Kroate traf.

In der zweiten Halbzeit gabs mehr Gleichgewicht. Anderlecht kontrollierte. Vergossen brachte drei neue Spieler in das Spiel, doch Broos reagierte mit weiteren Auswechslungen.

Genk schaffte es nicht mehr sich durchzusetzen. Der eingewechselte Zetterberg testete Moons nach einmal bevor Mornar erneut traf, doch der Schiedsrichter gab das Tor wegen Abseitsstellung nicht.

Genk verlor zum ersten Mal Zuhause und Anderlecht gab noch keinen Punkt auswärts Preis.

RC Genk - RSC Anderlecht 0-1 (0-1)

Tore: 45+1' Mornar 0-1

RC Genk: Moons, Priske, Vaesen, Thijs, Roumani, Beslija, Soley, Daerden, Sigurdsson (73' Janssen), Chatelle (70' Vandenbergh), Kpaka (73' Roussel)

Anderlecht: Zitka, Zewlakow, Tihinen, Kompany, Deschacht, Wilhelmsson (75' Hendrikx), Hasi, Baseggio, Kolar (75' Zetterberg), Aruna (68' Iachtchouk), Mornar

Gelbe Karten: 42' Baseggio, 59' Kolar
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Verbist



anderlecht-online forum