Anderlecht schließt 2012 mit einem Sieg ab

DONNERSTAG, 27 DEZEMBER 2012, 22:11 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

Anderlecht hat das Jahr 2012 mit dem zehnten Sieg in Folge ab-schließen können. Gegen den SK Lierse gewann der Rekordmeister deutlich mit 4-1. Die Treffer erzielten Mbokani, Jovanovic, De Sutter und Vargas.


Die Gastgeber dominierten die Partie zwar, allerdings kamen sie fast eine halbe Stunde zu keiner richtigen Torchance. Dabei agierten die Anderlechter mit drei Angreifern, denn neben Mbokani und De Sutter war auch Milan Jovanovic aufgeboten worden. Insbesondere der Serbe holte sich immer wieder die Bälle aus dem Mittelfeld, Durchschlagskraft entwickelte der Tabellenführer auf diese Weise jedoch nicht. Stattdessen hielt Lier erstaunlich gut mit, in der 27. Minute verhinderte Proto gegen Bourabia sogar einen Rückstand.

Der erste gelungene Anderlechter Angriff führte dann direkt zum 1:0. Massimo Bruno konnte von der rechten Seite in aller Seelenruhe flanken und im Strafraum gewann Mbokani das Kopfballduell gegen zwei Gegenspieler (30.). Für den Kongolesen war es der 15. Saisontreffer. Die Gäste reagierten keinesfalls geschockt und fast wäre ihnen schnell der Ausgleich gelungen. Hazurov hatte den Ball schon an Proto vorbeigeschoben, aber vor der Linie rettete ein Anderlechter Abwehrspieler. Der Rekordmeister ging mit seinen Möglichkeiten wesentlich effizienter um. In der 38. Minute wurde De Sutter steil geschickt, er behielt die Übersicht und legte quer auf Jovanovic, der überlegt zum 2:0 einschob. Zwei Mal hatte Anderlecht aufs Tor geschossen bzw. geköpft, zwei Mal landete der Ball im Tor.

Und bei dieser hundertprozentigen Ausbeute blieb es auch nach der Pause, denn jetzt traf auch der dritte Stürmer. De Sutter verwertete eine Flanke von Gillet volley zum 3:0 (51.). Immerhin gaben sich die Gäste nicht auf, denn nach knapp einer Stunde gelang Elgabas der Ehrentreffer zum 3:1, er traf im Anschluss an einen zu kurz abgewehrten Freistoß. Mehr ließen die Anderlechter nicht zu, obwohl sie sich in der verbleibenden Spielzeit zunächst darauf beschränkten, den Ball in den eigenen Reihen zu halten. In der Nachspielzeit setzte der eingewechselte Ronald Vargas mit einem Volleyschuss den Schlusspunkt zum 4:1. Der Rekordmeister ist qualitativ so stark besetzt, dass in den meisten Ligaspielen eine kleine Tempoerhöhung ausreicht, um das Spiel für sich zu entscheiden, das wurde gestern erneut deutlich.

Quelle: netecho

Ergebnis: 4-1
Tore: 30' Mbokani 1-0, 38' Jovanovic 2-0, 51' De Sutter 3-0, 60' Elgabas 3-1, 92' Vargas 4-1

Anderlecht:Proto, Gillet, Wasilewski, Nuytinck, Safari, Kljestan, Biglia, Bruno (77' Vargas), Jovanovic, Mbokani, De Sutter

Lierse:Sels, Ayew (75' Vercauteren), Saidi, Wils (63' Hairemans), Okka, Heymans (57' Aboumosalam), Bourabia, Lambot, Dachelet, Elgabas, Hazoerov

Gelbe Karten: 73' Jovanovic
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Claude Bourdouxhe
Stadion: Constant Vanden Stock-Stadion



anderlecht-online forum