Refaelov und Gomez führen Anderlecht zum Sieg

SONNTAG, 28 NOVEMBER 2021, 01:58 - RSCA Skater
Anderlecht-Online No Image Found

SPIELE Anderlecht hat verdient mit 1-3 in Charleroi gewonnen. Refaelov brachte den Rekordmeister kurz vor der Pause in Führung und in der zweiten Halbzeit traf Gomez nach einem Freistoß. Charleroi kam dann zwischenzeimlich noch einmal zurück, aber Gomez sorgte später mit einem Elfmeter für die Entscheidung.

Die Partie begann recht ruhig. Charleroi hatte den meisten Ballbesitz und zeigte sich etwas motivierter. Nach zehn Minuten setzte dann Anderlecht die ersten Akzente, aber klare Torchancen kamen dabei nicht zustande. Nach einer halben Stunde schickte Zirkzee Kouamé in die Tiefe, aber der Ivorer kontrollierte den Ball nicht gut genug und konnte dadurch nur noch Amuzu erreichen, dessen Schuss jedoch abgeblockt wurde. Auf der anderen Seite sahen wir eine ähnliche Aktion, aber da war es Nicholson, dessen Kontrolle nicht glückte.

Anderlecht kam im weiteren Verlauf immer besser ins Spiel. Zirkzee fand zuerst keine Freiräume und nach einem Freistoß von Gomez musste Koffi konzentriert bleiben. Anderlecht erhöhte den Druck und kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit brachte Refaelov den Rekordmeister mit einem Distanzschuss in Führung (0-1). 

Charleroi zeigte im ersten Durchgang keine gute Leistung und versuchte nach der Pause mehr Druck auszuüben. Amuzu kassierte inzwischen seine fünfte gelbe Karte und ist damit für das nächste Spiel gesperrt. Anderlecht überließ Charleroi den Ballbesitz. Anderlecht versuchte es später mit einem schwachen Kopfball von Murillo und einem Schuss von Kouamé. Anderlecht erhöhte in der 68. Minute den Vorsprung nach einem Freistoß von Gomez (0-2). Einige Minuten später behütete Van Crombrugge Anderlecht mit zwei tollen Paraden vor einem Gegentreffer. Auf der anderen Seite vergab der eingewechselte Verschaeren eine weitere Chance.

Anderlecht ließ sich in der Schlussphase wieder zu einfach von einem Distanzschuss von Ilaimaharitra überraschen. Kouamé hätte nicht viel später das erlösende 1-3 erzielen können, doch Koffi parierte den Kopfball mit einem tollen Reflex. Ein neuer Versuch folgte in der 84 Minute, als Lambrechts nach einem Foul gegen Verschaeren auf den Punkt zeigte. Gomez verwandelte den Strafstoß sicher zum 1-3. Der eingewechselte Ashimeru hatte später noch das 1-4 auf dem Fuß, doch schoss er wild über das Tor. In der Nachspielzeit musste Anderlecht noch konzentriert bleiben, aber die drei Punkte konnte man mit nach Brüssel nehmen.

Anderlecht zeigte eine ganz gute Leistung und verkürzte den Rückstand auf seine Konkurrenten im Kampf um Play-Off 1. Am kommenden Dienstag steht das Pokalspiel gegen Seraing auf dem Programm.

Ergebnis: 1-3
Tore: 45' Refaelov (0-1), 68' Gomez (0-2), 77' Ilaimaharitra (1-2), 86' Gomez (pen. 1-3)

Charleroi: Koffi, Knezevic, Bessilé (73' Descotte), Andreou, Kayembe (73' Zedadka), Ilaimaharitra, Morioka, Tchatchoua, Gholizadeh, Zorgane (60' Zaroury), Nicholson

Anderlecht: Van Crombrugge, Murillo, Magallan, Hoedt, Gomez, Cullen, Olsson, Refaelov (70' Verschaeren), Amuzu (79' Ashimeru), Zirkzee (79' Harwood-Bellis), Kouamé

Gelbe Karten: 50' Gholizadeh, 57' Amuzu
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Erik Lambrechts
Stadion: Stade De Pays

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum