Anderlecht feiert ersten Sieg in der Meisterschaft

MONTAG, 9 AUGUST 2021, 00:17 - RSCA Skater
Anderlecht-Online No Image Found

SPIELE Anderlecht hat am Abend verdient mit 3-0 gegen Seraing gewinnen können. Die Gäste mussten die zweite Halbzeit jedoch in Unterzahl bestreiten. Anderlecht tat sich trotzdem schwer und erst ein Treffer des eingewechselten Kiese Thelin brachte den Rekordmeister letztendlich auf die Siegerstraße.

Anderlecht spielte etwas zu lässig und zu langsam vor der Halbzeitpause, auch wenn der Rekordmeister die Partie dominierte. Das Problem war jedoch nicht die Effizienz vor dem Tor, denn es wurden zu wenig Chancen herausgespielt. Manchmal sah man einige tolle Kombinationen, aber es sah danach aus, als ob sich die Spieler das Leben selbst schwer machten. Der letzte Pass kam auch nie wirklich gut an.

Nach vier Minuten wurde ein erster Treffer aufgrund eines Handspiels von Verschaeren zurecht aberkannt. Anderlecht konnte später noch durch Refaelov, Raman, Verschaeren und Zirkzee für Gefahr sorgen, aber keiner von ihnen konnte sich eine klare Torchance herausspielen. Seraing konnte lediglich mit einigen schwachen Schüssen reagieren. In der 38. Minute verloren die Gäste ebenfalls Boulanger nach zwei gelben Karten, was jedoch ein strenges Urteil von Schiedsrichter Smet war.

Anderlecht musste ab dem Moment gegen eine noch größere Mauer spielen. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit konnte Neuzugang Zirkzee die Führung erzielen, aber der VAR hatte aufgepasst und gesehen, dass Raman zu Beginn der Spielsituation im Abseits stand.

Nach der Pause war es wieder Zirkzee, der als erster für Gefahr sorgen konnte, aber Anderlecht spielte den Ball einfach zu oft hin und her, als ob man bereits deutlich geführt hätte. Kompany brachte daraufhin Kiese Thelin und Amuzu für Zirkzee und Verschaeren. Erst nach einer Stunde erhielt Anderlecht die erste echte Chance nach der Pause. Kiese Thelin köpfte den Ball jedoch zu schwach und zu zentral auf das Tor. Zehn Minuten später war der Schwede wohl zur Stelle und verlängerte eine Vorlage von Refaelov zur Führung ins Tor.

Anderlecht spielte weiter nach vorne, aber musste konzentriert bleiben, um jede mögliche Gefahr auszuschließen. Zehn Minuten vor dem Ende erhöhte Gomez auf 2-0. Der Spanier hatte viel Platz und schoss den Ball in die rechte Ecke. Kiese Thelin verpasste wenig später seinen zweiten Treffer des Abends, als Torwart Dietsch seinen Schuss parieren konnte. In der Schlussphase sorgte Amuzu nach einer Vorlage von Murillo für den 3-0-Endstand.

Anderlecht holte einen verdienten ersten Sieg in der Meisterschaft. Dennoch tat sich der Rekordmeister lange Zeit schwer und musste lange auf den Führungstreffer warten. Die Mannschaft blieb jedoch geduldig und schlug in den letzten zwanzig Minuten noch dreimal zu. Das Ligadebüt von Zirkzee war vielversprechend.

Ergebnis: 3-0
Tore: 69' Kiese Thelin (1-0), 82' Gomez (2-0), 90'+1 Amuzu (3-0)

Anderlecht: Van Crombrugge, Murillo, Hoedt, Delcroix, Gomez (89' Mykhailichenko), Cullen, Olsson (89' Ashimeru), Verschaeren (58' Amuzu), Refaelov, Raman (74' Ait El Hadj), Zirkzee (58' Kiese Thelin)

Seraing: Dietsch, Faye, Nadrani, Boulenger, Kilota, Maziz (85' Pierrot), Cissé, Poaty, Jallow (46' Djedje), Mouandilmadji (78' Silini), Bernier (46' Mansoni)

Gelbe Karten: 30' Boulenger, 57' Raman, 90'+3 Amuzu
Rote Karten: 38' Boulenger (2x gelb)

Schiedsrichter: Wim Smet
Stadion: Lotto Park

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum