Elfmeter bringt Anderlecht um verdienten Punkt

MITTWOCH, 24 OKTOBER 2012, 22:48 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

Auch gegen ein schwaches Zenit hat Anderlecht in der Champions League nicht gewinnen können. In der ersten Halbzeit bekam Anderlecht zwei gute Chancen, aber in der Schlussphase erhielt Zenit einen Elfmeter.


Die beiden besten Chancen bei strömendem Regen besaßen die Brüsseler. In der 12. Minute verzog Milan Jovanovic nach Pass von Dennis Praet im Duell mit Keeper Malafejew nur knapp. In der 27. Minute wurde Guillaume Gillet rechts im Strafraum schön freigespielt, doch anstatt zu schießen, machte er zwei Haken, die Szene wurde bereinigt.

Die Russen hatten eine einzige nennenswerte Möglichkeit, als 50-Millionen-Mann Hulk einen Freistoß neben das Tor setzte (19.). Das 0:0 zur Pause war insgesamt leistungsgerecht, obwohl der belgische Rekordmeister die besseren Chancen hatte.

Beide Mannschaften kamen unverändert aufs Feld des Petrowski-Stadions zurück. Torchancen gab es weiterhin wenige bis keine auf beiden Seiten. Die Russen wurden zwar etwas dominanter, doch zwingend sah das Ganze nicht aus. In der 64. Minute dann wieder eine Chance für die Gäste: Biglia zirkelte einen Ball in den Strafraum, wo Kouyaté nur knapp am Ball vorbeisegelte. Fünf Minuten später meldeten sich wieder die St. Petersburger zu Wort, als der eingewechselte Bystrow, der dem Angriffsspiel der Russen guttat, über das Tor zielte.

Der russsische Meister, mit Nicolas Lombaerts in der Verteidigung, war am Drücker und ging in der 71. Minute auch in Führung: Zenit führte einen Freistoß schnell aus - Wasilewski hatte Bystrow gefoult - Jovanovic ging zu energisch in einen Zweikampf, Elfmeter. Goalgetter Alexander Kirschakow, der Anderlecht schon in der Europa League 2010 „abgeschossen“ hatte, verwandelte sicher und verlud Keeper Proto. Anderlecht-Coach John van den Brom handelte und brachte Guillermo Molins und Sacha Jakovenko, der in der Schlussphase nach Foul von Lombaerts zurecht einen Elfmeter reklamierte. Torchancen gab es aber nicht mehr. Anderlechts Europapokal-Abenteuer ist mehr denn je in Gefahr.

Quelle: netecho

Ergebnis: 1-0
Tor(e): 72' Kerzhakov 1-0 (FE)

Zenit:Malafejev, Anjoekov, Hubocan, Lombaerts, Criscito, Witsel, Semak (67' Zirjanov), Sjirokov (76' B.Alves), Fajzoelin (58' Bystrov), Kerzjakov, Hulk

Anderlecht:Proto, Wasilewski (83' Molins), Kouyate, Nuytinck, Deschacht, Biglia, Praet (74' Iakovenko), Gillet, Kanu, Jovanovic, De Sutter

Gelbe Karten: 30' Fajzoelin, 52' Wasilewski, 72' Jovanovic, 79' Proto, 90+2' De Sutter
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Ivan Bebek (Kro)
Stadion: Petrovski-Stadion



anderlecht-online forum