Nmecha und Wellenreuther sorgen für das Halbfinale

DONNERSTAG, 4 MÄRZ 2021, 00:17 - RSCA Skater
Anderlecht-Online No Image Found

SPIELE Anderlecht hat sich im belgischen Pokal für das Halbfinale qualifizieren können. Am Abend schlug man Cercle Brügge nach einem frühen Treffer von Nmecha mit 1-0. In der Schlussphase konnte man sich jedoch bei einem starken Wellenreuther bedanken.

Von Anfang an zeigte Anderlecht einen guten Willen. Man ließ den Ball gut laufen und nach knapp zwei Minuten erhielt Diaby die erste gute Chance. Doch gerade als er schießen wollte, rutschte er aus, wodurch der Ball im Seitennetz landete. Zehn Minuten später kam Anderlecht dann in Führung, als Sambi Lokonga nach einem Geniestreich Nmecha bediente und der deutsche Stürmer den Ball gut kontrollieren und an Bruzzese vorbei zum 1-0 im Tor unterbringen konnte.

Anderlecht blieb auch nach dem Tor die bessere und engagiertere Mannschaft. Man spielte immer auf der Hälfte von Cercle und spielte sich einige Torchancen heraus. Auf der anderen Seite durfte wenig später Denkey zum Schuss kommen, aber dies war keine Gefahr für Wellenreuther. Im Angriff von Anderlecht versuchte Nmecha seinen zweiten Treffer zu erzielen, aber er kassierte viele Tritte und Stöße seiner Gegenspieler.

Die ersten fünfzehn Minuten nach der Pause zeigte sich Cercle Brügge dann häufiger. Jedoch nicht nur physisch, indem man ein Foul nach dem anderen beging, sondern auch spielerisch. Zuerst köpfte Denkey gegen den Pfosten, nachdem Murillo den Ball nach einem klaren Foul verloren hatte. Wenig später musste Wellenreuther einen Schuss von Musaba abwehren. Anderlecht reagierte mit einer schönen Aktion von Murillo, aber nachdem Diaby die Chance vergeben hatte, wurde ein Treffer von Nmecha aufgrund einer angeblichen Abseitsposition aberkannt.

Nach einer Stunde wechselte Kompany Dauda und Bruun Larsen ein. Vor allem der dänische Spieler konnte in der Offensive einige Akzente setzen. Nach einem schönen Doppelpass mit Dauda erhielt Miazga eine gute Möglichkeit, doch konnte Bruzzese den Ball parieren. Zehn Minuten vor dem Ende musste dann Wellenreuther eingreifen und das 1-1 von Ugbo verhindern. Es war das Startsignal für die Schlussoffensive von Cercle Brügge. Zum Glück für Anderlecht zeigte Wellenreuther eine ganz starke Leistung...

Ergebnis: 1-0
Tor(e): 11' Nmecha (1-0)

Anderlecht: Wellenreuther, Murillo, Miazga, Cobbaut, Mykhaylichenko, Amuzu, Cullen, Sambi Lokonga, Mukairu (62' Bruun Larsen), Nmecha (73' Verschaeren), Diaby (62' Dauda)

Cercle Brügge: Bruzzese, Bates, Taravel, Decostere, Marcelin, Corryn (63' Biancone), Vanhoutte (63' Deman), Van der Bruggen, Kanouté (63' Hotic), Musaba (78' Ugbo), Denkey

Gelbe Karten: 24' Marcelin, 45+1' Corryn, 86' Wellenreuther
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Bram Van Driessche
Stadion: Lotto Park

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum