Ashimeru ging von Feld direkt in sein Bett

MITTWOCH, 3 MÄRZ 2021, 12:45 - RSCA Skater
Anderlecht-Online No Image Found

ANDERE Viele fragen sich, was mit Majeed Ashimeru los ist. Wochenlang befand er sich nicht im Aufgebot, gegen Kortrijk spielte er dann plötzlich von Beginn an und danach fehlte von ihm wieder jede Spur. Die Nachwirkungen seiner Corona-Infektion verursachen offenbar noch große Müdigkeit.

Seit Anfang Januar ist Ashimeru in Anderlecht. Erst einen Monat später befand er sich zum ersten Mal im Kader. Im Pokalspiel gegen den FC Lüttich wurde er nach einer Stunde eingewechselt. Er spielte gut und erzielte prompt einen Treffer. Nichtsdestotrotz befand er sich in den nächsten drei Spielen nicht mehr im Aufgebot. Bis vor anderthalb Wochen: dann ließ Vincent Kompany ihn plötzlich gegen den KV Kortrijk zum Einsatz kommen. Nach der ersten Halbzeit wurde er allerdings ausgewechselt. Für die Spiele gegen Standard und heute Abend gegen Cercle Brügge wurde er wieder nicht aufgerufen.

Es ist bekannt, dass sich Ashimeru während seines Urlaubs in Ghana im Dezember mit dem Corona-Virus infiziert hatte. Scheinbar läuft seine Genesung sehr schleppend und er kämpft immer noch mit den Nachwirkungen dieser Infektion. Nach dem Spiel gegen Kortrijk muss sich Ashimeru wohl direkt für einige Stunden in sein Bett gelegt haben.

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum