Die komplette Pressekonferenz von Kompany

SONNTAG, 21 FEBRUAR 2021, 23:16 - RSCA Skater
Anderlecht-Online No Image Found

INTERVIEWS Nach dem Spiel gegen den KV Kortrijk stand Vincent Kompany der Presse Rede und Antwort. Auf seiner Pressekonferenz, die fast eine Viertelstunde dauerte, äußerte der Trainer von Anderlecht klare Worte. "Heute kann ich nicht viele Worte sagen, die beruhigend sind", erklärte Kompany. "Jetzt heißt es einkassieren."

Auf dem offiziellen Youtube-Kanal veröffentlichte der Verein am Abend die komplette Pressekonferenz von Kompany. Wir haben für euch die wichtigsten Sätze zusammengefasst:

"Ich möchte Kortrijk gratulieren. Dieser Sieg war vollkommen verdient. Man kann verlieren, aber man muss sich immer noch selbst in seiner Leistung erkennen. Das war heute nicht der Fall. Deswegen tut diese Niederlage auch so weh."

"Ich werde heute nicht zu sehr auf die Fragen eingehen. Als Anderlecht-Trainer muss ich jetzt hier ruhig sitzen bleiben. Ich muss nicht zu viel erzählen und mich auf das nächste Spiel konzentrieren."

"Dass wir schon seit zwei Spielen keinen einzigen Ball mehr auf's Tor geschossen haben? Ihr dürft diese Statistiken weiterhin aufzählen, ich kann dieses Spiel nicht gewinnen. Ich habe keine Erklärung dafür. Gegen Genk hatten wir zwanzig Chancen, aber das zählt jetzt nicht mehr."

"Dass jeder andere Anderlecht-Trainer um seinen Job fürchten müsste, wenn er nur die Hälfte der Punkte holen würde? Stimmt, aber jede Mannschaft von Anderlecht-team war anders als dieses Team."

"Ich hatte nach dem Spiel gegen Cercle Brügge eine Reaktion von den Spielern erwartet. Ich sah diese Reaktion in der vergangenen Woche jeden Tag, aber nicht heute. Das Allerwichtigste für mich ist, dass die Jungs befreit spielen können. Das klappte heute nicht. Ich werde darüber nachdenken müssen, warum das so war."



Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum