Vierter Punkteverlust in Folge

FREITAG, 4 DEZEMBER 2020, 23:39 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

SPIELE Anderlecht hat auch am heutigen Abend nicht gewinnen können. Im Auswärtsspiel gegen Zulte Waregem kam der Rekordmeister nicht über ein 2-2 Unentschieden hinaus. In der Nachspielzeit hätte Schiedsrichter Boterberg jedoch einen Elfmeter für ein klares Handspiel von Marcq pfeifen müssen.

Anderlecht kam zu Beginn gut ins Spiel, aber Zulte Waregem konnte nach der ersten echten Chance die Führung zum 1-0 erzielen. Seck köpfte den Ball unhaltbar in die obere Ecke. Wenig später hätten die Gastgeber fast noch einen weiteren Treffer erzielt, als Bruno nach einem Freistoß am Tor vorbei köpfte. Alle optimistischen Kommentare der letzten Tage waren plötzlich verstummt.

Erst nach einer Viertelstunde konnte Anderlecht zum ersten Mal auf sich aufmerksam machen. Nmecha hatte eine gute Möglichkeit, die Bostyn allerdings parieren konnte. Bundu scheiterte im Nachschuss. Nach knapp 25 Minuten konnte Mukairu Torwart Bostyn umspielen, doch schaffte er es, noch am Tor vorbei zu schießen. Zum Glück für ihn wurde diese Phase aufgrund einer Abseitsstellung abgepfiffen.

Dennoch ging Anderlecht mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause. Ein Freistoß von Sambi Lokonga flott noch über das Tor, aber drei Minuten vor der Pause erzielte Nmecha nach einer tollen Vorlage von Mukairu den Ausgleich. Das war bereits der sechste Saisontreffer für den deutschen Stürmer.

Die erste Chance nach dem Seitenwechsel war für Anderlecht. Murillo legte den Ball für Bundu vor, doch er schoss am Tor vorbei. Danach wurde es still. Erst nach einer Stunde folgte die nächste Möglichkeit für die Gastgeber, aber der Kopfball von Bruno sorgte für keine Gefahr. Auf der anderen Seite schossen sowohl Bundu, als auch Cullen über das Gehäuse. Später wurde Amuzu für Bundu eingewechselt.

Nicht Amuzu, sondern Sambi Lokonga erzielte später das 1-2 nach einer Vorlage von Verschaeren. Das war ein schöner Treffer, aber lange konnte Anderlecht diese Führung nicht genießen. Zehn Minuten später konnte Bruno nämlich mit dem 2-2 wieder den Gleichstand herstellen.

In der Schlussphase wollten beide Mannschaften noch den Siegtreffer erzielen. In der Nachspielzeit beging dann Marcq im Strafraum ein klares Handspiel. Der VAR schritt ein und Schiedsrichter Boterberg schaute sich die Phase auf dem Bildschirm an. Unverständlicherweise gab Boterberg jedoch keinen Elfmeter. In den Schlusssekunden bekam der eingewechselte Dauda noch eine sehr gute Möglichkeit, doch ging der Ball nur knapp über das Tor.

Nach dem überraschenden Sieg gegen den FC Antwerp bleibt Anderlecht somit mit einer 2 auf 12 zurück.

Ergebnis: 2-2
Tore: 8' Seck (1-0), 42' Nmecha (1-1), 65' Sambi Lokonga (1-2), 75' Bruno (2-2)

Zulte Waregem: Bostyn, Opare, Humphreys, Deschacht, De Bock, Srafi (70' Dompé), Govea, Marcq, Seck, Bruno (83' Vossen), Chory

Anderlecht: Wellenreuther, Murillo, Miazga, Delcroix, Mychaylichenko, Cullen, Sambi Lokonga, Verschaeren, Bundu (61' Amuzu), Nmecha, Mukairu (66' Dauda)

Gelbe Karten: 30' Murillo, 85' Amuzu, 90+4' Chory
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Jan Boterberg
Stadion: Regenboogstadion

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum