Anderlecht spielt zu Null und gewinnt

SONNTAG, 13 SEPTEMBER 2020, 16:03 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

SPIELE Anderlecht hat nach einem recht guten Spiel den zweiten Saisonsieg feiern können. Man hatte das Spiel fast dauerhaft unter Kontrolle und konnte durch Nmecha (Elfmeter) und Murillo treffen. Das Ergebnis hätte höher ausfallen können, aber Didillon verhinderte dies. Kompany holte so auch seinen ersten Sieg als Cheftrainer von Anderlecht.

In der ersten Hälfte sahen wir das, was wir in dieser Saison schon oft sahen: Anderlecht mit viel Ballbesitz, aber mit ziemlich wenig konkreter Torgefahr. In der ersten Viertelstunde köpfte Vranjes über das Tor und Doku brachte den Ball zu zentral aufs Tor. Zum Glück gab es wieder Percy Tau. Der Südafrikaner legte für Nmecha ab, aber der deutsche Stürmer schoss neben das Tor. In der 21. Minute konnte auch eine Chance von Tau nicht für den nötigen Erfolg sorgen. Kurz davor hatte Cercle die erste kleine Möglichkeit durch Musaba zu verzeichnen.

Anderlecht kam, genau wie im vergangenen Heimspiel, durch einen Elfmeter in Führung. Bakkali spielte Tau an, der jedoch im Strafraum durch Bates zu Fall gebracht wurde. Laforge schaute sich die Szene nochmal auf dem Bildschirm an, aber im Endeffekt durfte Nmecha zum Elfmeter antreten. Der Stürmer traf sicher zum 1-0. Später kam Cercle noch einmal nach vorne, aber ein Schussversuch von Musaba ging am Tor vorbei. 

Nach der Pause versuchte Anderlecht den Druck zu erhöhen. Bakkali bekam eine gute Möglichkeit, aber der Ball ging am Tor vorbei. Nach einer Stunde schoss Murillo auf die Fäuste von Didillon. Ohne Torschüsse versuchte Cercle wohl etwas besser ins Spiel zu kommen. Auf der anderen Seite kam Nmecha nach einer langen Flanke von Murillo zu spät. Ein Schuss von Trebel landete ebenfalls nur knapp neben das Tor. Didillon musste nach einem harten Schuss von Nmecha erneut parieren. Nach einem Freistoß fiel dann das 2-0, als Trebel für Murillo vorlegte und dieser Didillon keine Chance ließ.

Van Crombrugge musste sich plötzlich auch mal zeigen, als Ugbo ihn mit einem Heber überlisten wollte. Später wurden Verschaeren und Bundu eingewechselt und Bakkali sowie Doku vom Feld geholt. Cercle hatte nicht mehr viel entgegenzusetzen. Tau erhielt später noch eine große Chance auf das 3-0, aber Didillon konnte den Ball mit dem Bein retten. Auch Verschaeren konnte nicht treffen, als Tau für eine tolle Vorlage sorgte und der Rote Teufel über das Tor schoss.

Anderlecht konnte das Ergebnis unter dem Impuls eines starken Sambi Lokonga bis zum Ende festhalten. Man konnte zu Null spielen, wodurch Cercle Brügge punktlos die Rückreise antreten konnte.

Ergebnis: 2-0
Tore: 35' Nmecha (pen 1-0), 66' Murillo (2-0)

Anderlecht: Van Crombrugge, Murillo, Luckassen, Vranjes, Mickhaylichenko, Sambi Lokonga, Trebel, Tau, Doku (79' Bundu), Bakkali (74' Verschaeren), Nmecha (88' El Hadj)

Cercle Brügge: Didillon, Bates, Ueda, Decostere, Hotic, Musaba (66' Hazard), Vanhoutte, Omolo (58' Kanouté), Hoggas, Ugbo, Corryn

Gelbe Karten: 32' Bates, 37' Omolo, 42' Vranjes, 58' Vanhoutte, 82' Kanouté
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Nicolas Laforge
Stadion: Lotto Park

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum