Anderlecht: "Finanzielle Entscheidung aufgrund der Corona-Krise"

SONNTAG, 22 MÄRZ 2020, 14:08 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

ANDERE Auf der offiziellen Webseite gab Anderlecht mehr Erklärungen zu der Entlassung von Pär Zetterberg ab. Der Verein bringt den gezwungenen Abschied der Vereinsikone mit dem Corona-Krise in Verbindung. "Das hat einen großen finanziellen Einfluss auf den Verein", hieß es.

"Die Direktion und die Mitarbeiter des RSC Anderlecht kümmern sich jeden Tag darum, dass der Verein aufgrund der Stilllegung der Meisterschaft gegen den großen finanziellen Verlust gewappnet ist. Diese notwendige und schwierige Aufgabe muss dafür sorgen, dass aus dem RSC Anderlecht irgendwann wieder ein erfolgreicher Fußballverein wird. Alle Mitarbeiter und Direktionsmitglieder müssen dadurch große Anstrengungen unternehmen. Dazu gehören auch schmerzhafte Entscheidungen."

Eine dieser 'schmerzhaften Entscheidungen' ist also die Entlassung von Zetterberg. 

Dieser Schlusssatz dieses Presseberichts lässt vermuten, dass der Schwede nicht das letzte Opfer sein wird: "Der Verein wird euch mitteilen, welche Maßnahmen der Verein noch unternehmen wird, um die sportliche und finanzielle Zukunft des RSCA zu sichern."

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum