Eleven Sports gewinnt Kampf um die TV-Rechte der Pro League

FREITAG, 14 FEBRUAR 2020, 00:17 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

ANDERE Nach drei langen Sitzungen hat die Pro League entschieden, die TV-Rechte an Eleven Sports zu verkaufen. Das letzte Wort ist jedoch noch nicht gesprochen, denn nach der Abstimmung entschieden sich KAA Gent und der FC Antwerp dafür, aus dem kollektiven Verkauf auszusteigen.

Damit den englischen Medienmagnaten von Eleven Sports die TV-Rechte zugesprochen werden konnten, war eine Zweidrittelmehrheit notwendig. Diese wurde am Mittwoch gefunden.

Die Profivereine werden dadurch jährlich einen Betrag von 103 Millionen Euro erhalten. KAA Gent war damit jedoch nicht einverstanden und entschied sich dafür, aus dem kollektiven Verkauf auszusteigen.

Verteilerschlüssel

Neben der Zweidrittelmehrheit gab es auch eine Einstimmigkeit über den Verteilerschlüssel, der Art und Weise, wie diese Geldsumme unter den 24 Profivereinen aus 1A und 1B verteilt wird. Die große Mehrheit sprach sich für den Verteilerschlüssel aus, nur der FC Antwerp war als einziger Verein der sogenannten ‘K11’ nicht damit einverstanden. ‘The Great Old’ wollte mehr Geld sehen und stieg deswegen ebenfalls aus dem kollektiven Verkauf aus.

Die Folgen

Die Pro League teilte über ihren CEO Pierre François mit, dass man nun untersuchen wird, wie der Prozess weitergeführt werden kann. In erster Linie hofft die Vereinigung der Profivereine, dass man doch noch eine Einigung mit KAA Gent und dem FC Antwerp finden kann. “Zur Not werden wir das auf juristischer Ebene tun", sagte der verärgerte Pierre François.

Die Zeit drängt langsam, denn dieser Verkaufsprozess ist nur dann gültig, wenn es zu einem kollektiven Verkauf dieser individuellen Rechte kommt. Es ist deswegen noch nicht 100 Prozent sicher, dass Eleven Sports die TV-Rechten auch tatsächlich erhalten wird.

Am Montagabend schien die Sitzung im Crowne Plaza nur noch eine Formalität zu werden. Im Verwaltungsrat war sogar bereits eine prinzipielle Einigung über den Verteilerschlüssel erzielt worden, aber der FC Antwerp und KAA Gent entschieden sich im letzten Moment noch gegen diesen kollektiven Deal.

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum