Didillon (noch) nicht nach Genk

DONNERSTAG, 23 JANUAR 2020, 22:37 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

TRANSFERS Der Transfer von Thomas Didillon nach Racing Genk droht eine Soap zu werden. Gestern schien der Torwart kurz vor einem Wechsel zu stehen und das bestätigte auch der RSC Anderlecht. Aber der KRC Genk dementierte diesen Bericht und sprach stattdessen von einem anderen und günstigeren Kandidaten.

Wer dieser andere Torwart-Kandidat sein soll, wollten sie in Limburg aber nicht sagen.

Das Problem ist, dass Genk den Torwart ausleihen möchte und dass Anderlecht ihn lieber verkaufen würde, da man dringend Geld nötig hat. Michael Verschueren dachte, dass er dafür eine Lösung gefunden hatte: Didillon verkaufen und das Geld direkt kassieren, aber in seinem Vertrag eine Rückkaufklausel vereinbaren. Auf diese Weise würde Didillon eine Option bleiben, falls Hendrik Van Crombrugge den Verein im kommenden Sommer verlassen sollte. Aber soweit ist es also nicht gekommen. Ob es in den kommenden Tagen noch zu einem Durchbruch in dieser Akte kommen wird, bleibt noch abzuwarten.

Inzwischen darf Davy Roef den Rekordmeister nicht verlassen, denn falls Didillon doch noch gehen sollte, muss er als zweiter Torwart auf der Bank sitzen. Frank Boeckx scheint nämlich als Ersatztorwart keine Option mehr zu sehen. Gestern musste er das Training nämlich wieder aufgrund von Rücken- und Wadenproblemen frühzeitig verlassen.

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum