Coucke und Dierckens gerieten aneinander

MONTAG, 2 DEZEMBER 2019, 23:59 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

ANDERE Dass das Verhältnis zwischen dem KV Ostende und Marc Coucke angespannt ist, ist ein öffentliches Geheimnis. Einige Stunden vor dem Spiel soll Coucke sogar mit dem Gedanken gespielt haben, nicht zur Versluys-Arena zu kommen. Letztendlich kam er doch, um dann noch vor der Halbzeitpause enttäuscht nach Hause zu fahren. 

Am Sonntagmorgen war KVO-Präsident Frank Dierckens in der TV-Show 'De Zevende Dag' zu Gast. Dort sprach er unter anderem über die finanzielle Situation zwischen seinem Verein und Marc Coucke. "Das tut man nicht", reagierte Coucke nach dem Auftritt von Dierckens und sagte für das Spiel ab. Später änderte er jedoch seine Meinung und war beim Essen vor dem Spiel anwesend.

Dort eskalierte die Situation zwischen den beiden Herren jedoch, woraufhin Coucke den Tisch verließ, um sich woanders hinzusetzen. Er lehnte später auch einen Sitzplatz für die Hauptribüne ab und wollte sich das Spiel in der Kabine der Gäste anschauen. Aber der Spieldelegierte wies Coucke darauf hin, dass das nicht erlaubt sei und schickte ihn aus der Kabine.

Der Präsident des RSC Anderlecht verließ darauhin das Stadion und kehrte nach Hause zurück: "Ich hätte nie gedacht, so einen Tag beim KV Ostende zu erleben", erklärte er hinterher.

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum