U21 auf den Spuren der A-Mannschaft

DIENSTAG, 27 AUGUST 2019, 13:23 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

JUGEND Die U21 von Anderlecht hat gestern Abend das erste Meisterschaftsspiel der neuen Saison verloren. Gegen den KV Mechelen spielte das Team von Trainer Craig Bellamy (Foto) wie die A-Mannschaft: dominant, aber physisch schwach in der zweiten Halbzeit. Mechelen profitierte davon und gewann mit 1-0.

Vor der Halbzeitpause sahen wir auf der Hälfte von Mechelen Einbahnstraßenfußball. Anderlecht spielte mit einem hohen Tempo und setzte Mechelen gut unter Druck. Im Strafraum wurde es allerdings schwierig, eine Lücke zu finden. Zweimal kam Anderlecht durch, aber der Torwart von Mechelen konnte beide Chancen vereiteln.

Nach der Pause wurde Dhauholou eingewechselt. Er zeigte sich motiviert, aber Bellamy musste den Ivorer einige Male ermahnen. Inzwischen kam Mechelen immer besser ins Spiel. Sie zeigten, dass sie auch guten Fußball spielen können und Torwart Vercauteren wurde einige Male getestet. Eine Viertelstunde vor Schluss kam Mechelen dann mit 1-0 in Führung.

Der linke Flügel von Anderlecht war inzwischen komplett verschwunden. Masscho musste immer in der Abwehr bleiben, so dass Mehssatou auf der rechten Seite aufrücken konnte. Daskevics kam mit dem hohen Tempo nicht klar und wenn er den Ball bekam, lief er ohne Übersicht nach vorne. Auch Ait El Hadj zeigte keine gute Leistung.

Die besten Spieler bei Anderlecht spielten auf dem rechten Flügel. Das Duo Mehssatou - Suray lief sehr viel. Zusammen mit den Einwechselspielern Kalulika und Dhauholou sorgten sie in der Schlussphase noch für viel Gefahr bei Anderlecht. 

Anderlecht spielte mit: Vercauteren, Mehssatou, Bergiers (61' Kalulika), Lissens, Masscho, Dailly (62' Engwanda), Leoni, Suray, Ait El Hadj, Daskevics, Colassin (46' Dhauholou)
Blieben auf der Bank: Alavoine, Van Laere, Polizzi



anderlecht-online forum