Erneute Niederlage, aber dieselben Probleme

SONNTAG, 25 AUGUST 2019, 16:24 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

SPIELE Anderlecht hat das Topspiel am Freitagabend in Genk mit 1-0 verloren. Der Rekordmeister zeigte erneut eine gute Leistung in der ersten Halbzeit, aber hatte im zweiten Durchgang nichts mehr entgegenzusetzen. Zu allem Überfluss fielen auch noch Sandler und Kompany mit einer Verletzung aus.

In der erste Hälfte übernahm Anderlecht nach ungefähr zehn Minuten die Kontrolle. Das resultierte in ein gutes Feldspiel, aber zu keinen großen Chancen. Auch mit fünf Eckbällen konnte Anderlecht nicht wirklich etwas anfangen. Amuzu schoss einmal über das Tor, Verschaeren und Chadli am Tor vorbei und auch Vlap konnte den Ball nicht im Tor unterbringen. Genk war nur ganz selten gefährlich, nur der Japaner Ito tauchte ab und zu mal vor dem Tor auf.

In der zweiten Halbzeit begann Anderlecht noch gut, aber nach 53 Minuten begann die Genker Offensive. Samatta konnte einen tollen Angriff der Gastgeber mit dem Führungstreffer abschließen, als er alleine vor Van Crombrugge auftauchte. Der Torwart konnte später noch einige Chancen der Limburger vereiteln. Anderlecht musste in der Schlussphase aufgrund von Verletzungen das Duo in der Innenverteidigung auswechseln, aber kam dennoch zurück in das Spiel. Cobbaut und der Einwechselspieler Adzic sorgten noch für Gefahr, aber leider fehlte es Anderlecht auch etwas an Glück. Samatta vergab in der letzten Minute dann noch eine große Chance nach einem Fehler von Van Crombrugge.

Diese Partie glich den vergangenen Spielen: eine gute erste Halbzeit, gefolgt von einer schwächeren zweiten Hälfte. Toller Fußball, aber nur bis zur Strafraumgrenze des Gegners. Dort mangelt es deutlich an Durchschlagskraft, Effizienz und Realismus.

In der nächsten Woche steht erneut ein Topspiel auf dem Programm und zwar das Heimspiel gegen Standard. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Verletzungen von Sandler und Kompany entwickeln werden.

Ergebnis: 1-0
Tor(e): 68' Samatta (1-0)

Racing Genk: Coucke, De Norre (78' Maehle), Dewaest, Lucumi, Uronen, Berge, Piotrowski (71' Hrosowski), Heynen, Pantsil (80' Ndongala), Ito, Samatta

Anderlecht: Van Crombrugge, Sardella, Kompany (74' Cobbaut), Sandler (68' Kana), Dewaele, Zulj, Vlap, Verschaeren, Chadli (72' Adzic), Amuzu, Nasri

Gelbe Karten: 92' Kana
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Lawrence Visser
Stadion: Luminus Arena

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum