Anderlecht startet mit Remis in die Play-Offs

MONTAG, 2 APRIL 2012, 14:06 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

Im ersten Spiel der Play-Offs kam Anderlecht zu Hause gegen den KV Kortrijk nicht über ein 1-1 Unentschieden hinaus. Dadurch beträgt der Vorsprung auf Club Brügge nur noch einen Punkt. Am Freitag muss Anderlecht in Lüttich ran.


Der Anderlechter Trainer Ariël Jacobs konnte rechtzeitig zum Play-off-Beginn wieder auf alle Leistungsträger zurückgreifen, auch Matias Suarez war wieder fit. Vor dem Anpfiff erhielt der Argentinier einen vergoldeten Schuh, den er im Januar beim Heimsieg gegen Club Brügge getragen hatte. Damit wurde Suarez ein weiteres Mal als Träger des »Goldenen Schuhs« ausgezeichnet. Eine Inspiration war diese Ehrung aber weder für Suarez noch für seine Mitspieler, denn die Gastgeber fanden überhaupt nicht in die Partie.

Kortrijk spielte dagegen acht Tage nach der bitteren Niederlage im Pokalfinale gegen Lokeren befreit auf. Genau mit dieser Einstellung wollen die Westflamen, für die bereits die Teilnahme an den Play-offs 1 ein großer Erfolg ist, die Favoriten in den kommenden Wochen ärgern. Das gelang gestern Abend im Vanden-Stock-Stadion bereits nach einer Viertelstunde. Dem Kortrijker Führungstreffer durch Joseph-Monrose ging allerdings eine Abseitsposition von Brecht Dejaeghere voraus. Der 20-Jährige bediente Joseph-Monrose, der Kljestan aussteigen ließ und zum 1:0 für die Gäste einschoss.

Die Anderlechter wirkten niedergeschlagen, denn so hatten sie sich die Partie nicht vorgestellt. Stattdessen mussten sie in der 27. Minute froh sein, dass Joseph-Monrose eine weitere gute Möglichkeit ausließ, ansonsten hätte der Rekordmeister bereits 0:2 zurück-gelegen, wiederum kam die Vorarbeit vom starken Dejaeghere.

Der Kortrijker Torhüter Kristof Van Hout verlebte dagegen bis zur Pause einen ruhigen Abend. Phasenweise konnte man als Zuschauer den Eindruck gewinnen, Anderlecht bestreite ein Auswärtsspiel. Jacobs war sichtlich verärgert, als Schiedsrichter Smet die erste Hälfte beendete, seine Spieler hatten eine ganz schwache Vorstellung abgeliefert. Nach dem Seitenwechsel kamen die Brüsseler dann aber wesentlich stärker auf. Nach 56 Minuten verhinderte Van Hout mit einer Glanztat nach Kopfball von Mbokani den Ausgleich.

Anderlecht entfachte jetzt den Druck, den sich die Fans bereits von Beginn an erhofft und vermutlich sogar erwartet hatten. Kortrjik hielt trotzdem weiter gut mit und stellte sich keinesfalls hinten rein. In der 62. Minute leistete sich Tambe aber in der Vorwärtsbewegung einen Ballverlust, von dem Anderlecht profitierte. Suarez setzte Mbokani ein, der den Ball elegant über Van Hout hinweg zum 1:1 ins Tor hob. Nach dem Ausgleichstreffer drängten die Anderlechter zwar auf die Führung, aber im Strafraum fehlte es dem Tabellenführer an der nötigen Präzision. Milan Jovanovic war nicht richtig im Spiel und wurde in der Schlussphase ausgewechselt.

Auch Gillet ist weiterhin auf der Suche nach seiner Bestform, die er in der ersten Saisonhälfte praktisch in jedem Spiel demonstriert hatte. In der 88. Minute forderten die Gastgeber nach einem Zweikampf zwischen Ervin Zukanovic und Suarez einen Strafstoß, doch der Schiedsrichter ließ weiterlaufen.

Zehn Sekunden vor dem Ablauf der vierminütigen Nachspielzeit vergab Verteidiger Roland Juhasz den Siegtreffer, er köpfte völlig freistehend am Tor vorbei. Unmittelbar zuvor hatte Anderlecht-Torhüter Proto gegen den eingewechselten Ex-Eupener Oussalah einen erneuten Rückstand verhindert.

Quelle: netecho

Ergebnis: 1-1
Tore: 17' Joseph-Monrose 0-1, 62' Mbokani 1-1

Anderlecht:Proto, Wasilewski, Kouyate, Juhasz, Deschacht, Gillet (80' Canesin), Biglia, Kljestan (86' De Sutter), Jovanovic (72' Kabangu), Suarez, Mbokani

Kortrijk:Van Hout, De Mets, Martin, Zukanovic, Tambe, Mulemo, Chavarria (73' Capon), Pavlovic, Dejaeghere (75' Messoudi), Nfor (84' Oussalah), Joseph-Monrose

Gelbe Karten: 5' Dejaeghere, 52' Suarez, 90+3' Van Hout, 90+3' Martin
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Wil Smet
Stadion: Constant Vanden Stock-Stadion



anderlecht-online forum