Anderlecht verliert zum Auftakt

SONNTAG, 28 JULI 2019, 18:02 - minga_ist_rot
Logo Anderlecht-Online

SPIELE - WEBSITE Zum Saisonauftakt verlor der RSC Anderlecht im fast ausverkauften Lotto Park gegen die Gäste aus Oostende mit 1-2. Ein enttäuschender Saisonbeginn für Spielertrainer Vincent Kompany und seine junge Mannschaft. Für Oostende war erst der 2. Sieg in ihrer Vereinsgeschichte beim RSC Anderlecht.

Zu Spielbeginn feierten die Anhänger Anderlechts Rückkehrer Kompany mit einer eigen für ihn konzipierten Choreo("Als Prinz gegangen, als König zurückgekehrt"). Die Stimmung war gut und ausgelassen und der RSC Anderlecht ließ sich zu Beginn durch die vorhandene Stimmung durchaus mitreißen. Nach einigen kleinen Unsicherheiten zu Beginn des Spieles übernahm Anderlecht zunehmend das Heft in die Hand und zeigte die ein oder andere starke Kombination und ließ die Gäste aus Oostende kaum ins Spiel kommen.

In der 13. Spielminute gingen die Hausherren dann auch verdientermaßen in Führung. Der aktive Amuzu brachte von links einen Ball in den Strafraum, der von Capon nur unzureichend geklärt werden konnte und Neuzugang Vlap ließ ich nicht zweimal bitten und versenkte den Ball mit rechts zur 1-0 Führung. Nur 2 Minuten später stand der Lotto Park Kopf. Wieder war es Amuzu der die Aktion einleitete und auf Gerkens passte, dessen Zuspiel Vlap technisch hervorragend verarbeitete und zum 2-0 traf. Leider ging dem Treffer eine Abseitsposition voraus, so dass Schiedsrichter Erik Lambrechts dem Treffer zurecht die Anerkennung verweigerte.

Nur 4 Minuten später klingelte es auf der anderen Seite. Die Gäste, die bis dato kaum ins Spiel fanden, kamen überraschenderweise zum Ausgleich. Der ehemalige Anderlechtspieler Vargas passte auf den freigelassenen D´Haese, dessen Zuspiel zunächst von Vandendriessche und Hjulsager verpasst wurde aber nicht vom mitgelaufenen Vargas, der Didillon mit seinem Abschluss keine Chance ließ. Oostende tankte durch diesen Ausgleich Vertrauen und tauchte Mitte der 1. Hälfte ein weiteres Male gefährlich vor dem Tor Anderlechts auf. Eine Flanke von Vandendriessche verwertete Vargas beinahe zum 1-2, doch konnte Didillon im letzten Moment seine Hände an den Ball bringen um diesen zur Ecke abzuwehren.

Anderlecht blieb im Laufe der 1. Halbzeit das spielbestimmende Team, konnte sich aber keine nennenswerten Chancen mehr herausspielen, so dass beide Teams mit einem Remis in die Halbzeitkabinen verschwanden. Die ersten 30 Spielminuten der Saison gaben zumindest Hoffnung, dass es besser laufen könnte als in der zurückliegenden Saison, doch schaffte es das Team noch nicht, sich von Nackenschlägen wie dem Ausgleich zu erholen und auch weiter das Tempo hochzuhalten.

Beide Teams begangen unverändert in die 2. Halbzeit. Das Spiel flachte aber nach und nach ab und Chancen waren mangelware. Zwar blieb Anderlecht zunächst die spielbestimmende Mannschaft, schaffte es aber nicht mehr in die torgefährlichen Räume hineinzustoßen. Mangelnde Präzision und fehlende Bewegung der Angriffsreihe waren dafür hauptverantowrtlich. Oostende, die im 2. Abschnitt etwas defensiver spielten und dadurch die Räume für Doku und auch Amuzu verengten, ahnten, dass am heutigen Tage etwas gehen könnte und übernahmen immer mehr die Initiative.

So kam es wie es kommen musste. Der eingewechselte Boonen spielte auf den ebenfalls zuvor gekommenen Sakala, der den Ball problemlos an Didillon zum 1-2 ins Tor beförderte. Eine Viertelstunde vor Schluss stand Anderlecht nun ohne Punkt da und auch die Einwechslungen von Nasri, Lutonda und Ait El Hadji konnten keine Wendung mehr bringen. Eine herbe Enttäuschung für Kompany & Co. zum Saisonauftakt. Immerhin gaben die ersten 30 Spielminuten Hoffnung, dass es in den kommenden Wochen besser werden könnte. Der nächste Versuch startet nächste Woche Sonntag beim Auswärtsspiel in Mouscron.

Endstand: 1-2
Tore: 13' Vlap (1-0), 19' Vargas (1-1), 75' Sakala (1-2)

Anderlecht: Didillon, El Kababri (81' Lutonda), Bornauw, Kompany, Cobbaut, Zulj, Verschaeren (60' Nasri), Vlap, Amuzu, Doku, Gerkens (86' El Hadj)

Ostende: Dutoit, Capon, Faes, Milovic, Skulason, Palaversa, Vandendriessche, Hjulsager (66' Jonckheere), Vargas (57' Sakala), Rajsel, D'Haese (65' Boonen)

Gelbe Karten: 8' Bornauw, 72' Capon, 92' Dutoit, 94' Skulason
Rote Karten: /

Schiedsrichter:Bram Van Driessche
Stadion: Lotto Park

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum