Anderlecht beendet das Jahr mit einem Sieg

DONNERSTAG, 27 DEZEMBER 2018, 22:44 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

SPIELE Anderlecht hat das Jahr 2018 doch auf eine positive Weise abschließen können. Der Rekordmeister gewann das Heimspiel gegen Waasland-Beveren mit 3-0. Und was noch positiver ist: Anderlecht zeigte eine gute Leistung. Man spielte zu Null und das Ergebnis hätte noch viel höher ausfallen können.

Belhocine hatte nach der schlechten Leistung in Mouscron an seiner Aufstellung gefeilt. Vranjes war nicht mehr dabei, Milic und Appiah erhielten einen Stammplatz und Najar spielte anstelle von Saelemaekers auf der rechten Seite. Diese Umstellungen hatten auch einen positiven Effekt.

Anderlecht schien auf eine Revanche aus zu sein und kontrollierte das Spielgeschehen. Amuzu vergab die erste Möglichkeit noch, aber Dimata tat dies nicht. Nach nur zehn Minuten konnten die Anderlecht-Fans schon jubeln. Nach einer Viertelstunde hatte Anderlecht nicht weniger als 72 Prozent Ballbesitz. Das führte auch zu Chancen. Vor allem Amuzu zeigte sich öfter gefährlich, aber einen Treffer konnte er nicht erzielen.

Nach der Pause ging es weiter. Die erste große Chance war für Morioka, aber er schoss den Ball nur knapp am Tor vorbei. Wenig später machte Bornauw es besser und köpfte einen Eckball von Kums unhaltbar ins Tor. Das war auch sein erster Treffer für Anderlecht und darüber hinaus noch ein wichtiger. Nach dem 2-0 bekamen auch Najar und Morioka noch Chancen, aber sie waren nicht erfolgreich. Auch dem gut spielenden Amuzu war kein Tor vergönnt. Zuerst rettete Debaty und danach stand der Pfosten im Weg. Auf der anderen Seite musste Didillon den Anschlusstreffer von Badibanga verhindern.

Auch in der Schlussphase gab es noch etwas zu erleben. Zuerst verpasste Dimata das 3-0 und danach musste Didillon ein Eigentor von Cobbaut verhindern. In der Nachspielzeit sorgte dann Dimata für den 3-0 Endstand, als er eine Flanke von Gerkens ins Tor unterbringen konnte.

Durch diesen Sieg überholt Anderlecht STVV und belegt nun den fünften Tabellenplatz. Anderlecht hat jetzt 34 Punkte, das sind 14 weniger als Tabellenführer Genk und 7 weniger als Club Brügge.

Ergebnis: 3-0
Tore: 8' Dimata (1-0), 51' Bornauw (2-0), 90+1' Dimata (3-0)

Anderlecht: Didillon, Appiah, Bornauw, Milic, Cobbaut, Kums, Kayembe, Najar (83' Saief), Morioka (83' Gerkens), Amuzu (90' Saelemaekers), Dimata

Waasland-Beveren: Debaty, Caufriez, Moren, Vukotic, Schrijvers (56' Badibanga), Verstraete, Bizimana (83' Jubitana), Massop, Lulic (62' Vellios), Ampomah, Forte

Gelbe Karten: 25' Moren, 52' Kayembe, 55' Forte, 57' Milic
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Wesley Alen
Stadion: Constant Vanden Stock-Stadion

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum