Eins auf zwölf nach erneuter Niederlage

SONNTAG, 16 DEZEMBER 2018, 20:12 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

Anderlecht kann nicht mehr gewinnen. Zum dritten Mal in vier Meisterschaftsspielen erlitt der Rekordmeister eine Niederlage. Gegen Cercle Brügge verlor man mit 2-1. Anderlecht konnte somit wieder nicht von den Punkteverlusten seiner Konkurrenten profitieren.

Bereits nach nur zehn Minuten geriet Anderlecht schon in Rückstand. Hazard profitierte von seinem Freiraum und schlug Didillon im zweiten Anlauf. Mercier und Cardona erhielten nicht viel später gute Chancen, um das Spiel bereits frühzeitig zu entscheiden. Das taten sie jedoch nicht und wenig später fiel auf der anderen Seite der Ausgleichstreffer von Gerkens. 

Auch nach der Pause konnte Anderlecht nicht viel zustande bringen. Nach einer Stunde traf Najar Hazard bei einem Zweikampf im Strafraum. Schiedsrichter Dierick entschied daraufhin nach Überprüfung des VAR auf Elfmeter. Bruno verwandelte den Strafstoß zum 2-1. Auch nach dem Rückstand konnte Anderlecht keinen Druck mehr ausüben. Didillon musste Hazard sogar vom Treffer zum 3-1 abhalten. In der Schlussphase bekam Omolo eine zweite gelbe Karte und Cercle Brügge musste das Spiel in Unterzahl beenden, aber der Sieg kam letztendlich nicht mehr in Gefahr.

Ergebnis: 2-1
Tore: 10' Hazard (1-0), 22' Gerkens (1-1), 58' Bruno (2-1, pen.)

Cercle Brügge: Nardi, Vitinho (64' Appin), Ueda, Etienne, Kone, Omolo, Lusamba, Marcier, Hazard (82' Gakpé), Bruno, Cardona (74' De Belder)

Anderlecht: Didillon, Najar, Bornauw, Lawrence (81' Dauda), Saelemaekers (69' Abazaj), Kums, Sambi Lokonga (46' Cobbaut), Amuzu, Morioka, Gerkens, Dimata

Gelbe Karten: 24' Morioka, 24' Vitinho, 38' Lawrence, 40' Omolo, 43' Kums, 57' Najar, 68' Mercier
Rote Karten: 84' Omolo (2x gelb)

Schiedsrichter: Christof Dierick
Stadion: Jan Breydel-Stadion

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum