Deutsche oder peruanische Nummer Zehn?

MITTWOCH, 5 DEZEMBER 2018, 12:35 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

TRANSFERS Laut Het Laatste Nieuws stehen bei Anderlecht zwei Spieler ganz oben auf der Wunschliste für den kommenden Winter. Der Deutsche Hany Mukhtar oder der Peruaner Cristian Benavente müssen für die notwendige Kreativität sorgen.

Mukhtar ist ein ehemaliger deutscher Jugendnationalspieler. Im Jahr 2012 feierte er als 17-jähriger sein Debüt bei Hertha BSC, als der Hauptstadtverein noch in der zweiten deutschen Bundesliga spielte. Im darauffolgenden Jahr bestritt er zehn Spiele in der Bundesliga. Der Durchbruch bliebt jedoch aus und deswegen unterschrieb Mukhtar im Januar 2015 einen Vertrag bei Benfica. In dem halben Jahr in Portugal kam er jedoch insgesamt nur 15 Minuten zum Einsatz. Danach wurde er von Benfica an Red Bull Salzburg ausgeliehen, aber auch das war nicht von Erfolg gekrönt.

Der Durchbruch sollte dann in Dänemark erfolgen. Im Sommer 2016 verleihte Benfica den offensiven Mittelfeldspieler nämlich an Brøndby. Mukhtar eroberte prompt einen Stammplatz, erzielte sechs Treffer und sorgte für sechs Vorlagen. Ein Jahr später legte Brøndby 1,5 Millionen Euro auf den Tisch und verpflichtete ihn definitiv. Mit Erfolg, denn in der darauffolgenden Saison erzielte er in 36 Spielen zehn Treffer und sorgte für vierzehn Assists. In dieser Saison machte er schon fünf Tore und drei Vorlagen in fünfzehn Spielen.

Mukhtar hat bei Brøndby noch einen Vertrag bis 2021 und sein Marktwert wird auf 3,5 Millionen Euro geschätzt. Aber für diesen Betrag möchte Brøndby ihn im Januar nicht gehen lassen. Laut Het Laatste Nieuws müssten es sechs Millionen Euro sein. Neben Anderlecht zeigen auch Standard und einige Vereine aus Deutschland Interesse an diesen modernen Spielmacher, der auch die Defensivarbeit nicht scheut.

Benavente

Neben Mukhtar soll auch Charleroi-Spieler Benavente eine Option sein. Vanhaezebrouck wollte ihn schon vor einem Jahr haben, aber damals bekam er Ryota Morioka. Benavente zeigt in dieser Saison erneut gute Leistungen und sorgte in siebzehn Spielen bereits für sieben Treffer und drei Vorlagen. Charleroi möchte Benavente im Januar nicht verkaufen und verlangt 5 Millionen Euro für ihn.

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum