Kums dirigiert Anderlecht zum Sieg

MONTAG, 12 NOVEMBER 2018, 12:48 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

SPIELE Unter dem Impuls eines starkspielenden Sven Kums hat Anderlecht das gestrige Heimspiel gegen AA Gent mit 2-0 gewonnen. Der Ex-Spieler von Gent war allgegenwärtig und erzielte beide Treffer. Bisher hatte der Mittelfeldspieler noch nicht für Anderlecht getroffen. Noch ein positiver Aspekt: Anderlecht konnte endlich nochmal zu Null spielen.

Im Vergleich zu den vergangenen Wochen ließ Hein Vanhaezebrouck einige andere Spieler von Beginn an spielen. Vranjes, Milic und Bornauw waren nicht einsatzbereit und Saelemaekers, Gerkens und Bakkali mussten sich mit einem Platz auf der Bank begnügen. Der junge Ghanaer Dauda spielte zum ersten Mal von Anfang an.

Anderlecht erlebte einen Traumstart. Bereits nach vier Minuten verwertete Sven Kums einen sehenswerten Freistoß, es war übrigens sein erster Treffer im Trikot des Rekordmeisters. Nach der frühen Führung übernahm Gent jedoch das Kommando. Nach einer Viertelstunde musste Didillon den Ausgleichstreffer von Limbombe verhindern. Nach einer halben Stunde hätte dann Kums fast seinen zweiten Treffer erzielt, doch konnte Kalinic seinen Schuss noch abwehren. Auch Dauda hatte eine Chance auf das 2-0, aber er köpfte die Flanke von Sanneh am Tor vorbei.

Zehn Minuten vor der Halbzeitpause erhielt Gent einen Platzverweis. Schiedsrichter Lambrechts beanspruchte nach einem heftigen Foul von Verstraete den VAR und schickte ihn daraufhin mit rot vpm Plarz. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit trafen sowohl Kums, als auch Yaremchuk noch die Latte. Die 1-0-Führung von Anderlecht war verdient.

In Unterzahl kam Gent am besten aus der Kabine. Yaremchuk und Limbombe erhielt gute Möglichkeiten, aber vergaben diese. Zwischendurch tat Dimata dasselbe. Das Anderlecht-Publikum äußerte daraufhin ihren Unmut über die Überlegenheit von Gent. Wenig später war es dann erneut Kums, der mit einem Distanzschuss das 2-0 erzielte und das Spiel entschied.

Danach forderte Dimata noch einen Elfmeter und Trebel und Saief versuchten das Ergebnis noch zu erhöhen. In der Schlussminute bekam auch Plastun noch eine rote Karte, als er den durchgebrochenen Dimata zu Boden zog. Und Trebel bekam in der Schlussphase noch eine Applausauswechslung.

Durch diesen Sieg beträgt der Rückstand auf Club Brügge und Antwerp nur noch einen Punkt. Genk bleibt Tabellenführer.

Ergebnis: 2-0
Tore: 4' Kums (1-0), 73' Kums (2-0)

Anderlecht: Didillon, Najar, Sanneh, Lawrence, Amuzu, Sambi Lokonga, Makarenko, Trebel (90+2' Saelemaekers), Kums (82' Saief), Dauda (58' Gerkens), Dimata

AA Gent: Kalinic, Souquet, Plastun, Rosted, Asare, Verstraete, Esiti (89' Andrijasevic), Limbombe (82' Dompé), Dejaegere (75' David, Chakvetadze, Yaremchuk

Gelbe Karten: 28' Esiti, 40' Sambi Lokonga, 57' Souquet
Rote Karten: 34' Verstraete, 90' Plastun

Schiedsrichter: Erik Lambrechts
Stadion: Constant Vanden Stock-Stadion

Quelle: © Eigene Quelle



anderlecht-online forum