Juhasz rettet Anderlecht in den Schlussminuten

FREITAG, 4 MÄRZ 2011, 22:36 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

Es schien die vierte Niederlage in Folge für Anderlecht zu werden, doch in den Schlussminuten konnte Roland Juhasz eine Ecke zum 1-1 Ausgleich verwertet und sorgte für einen verdienten Punktgewinn.


Nur in den Anfangsminuten war Anderlecht leicht überlegen, aber danach übernahmen die Gäste langsam, aber sicher die Kontrolle. Tözser bot sich nach acht Minuten eine erste Möglichkeit, aber er traf den Ball nicht, wobei ihn Gillet behinderte. Schiedsrichter Verbist entschied jedoch nicht auf Elfmeter. Auch in der Folgezeit war Genk besser, ohne dass sich die Limburger weitere Chancen erspielten. Mitte der ersten Halbzeit ging der Tabellenführer aber verdient in Führung. De Bruyne nahm den Ball nach einer Flanke von Barda volley, der verunglückte Schuss landete bei Vossen, der per Kopf seinen 17. Saisontreffer erzielte. Es war der erste Torerfolg des Nationalspielers seit dem 11. Dezember, als Vossen beim 5:1-Erfolg gegen Eupen getroffen hatte.

Während die Flaute des Genker Torjägers endete, dauert die Flaute des Anderlechter Torjägers Romelu Lukaku weiter an, in der 32. Minute scheiterte der 17-Jährige am Genker Torhüter Courtois. In der Schlussphase der ersten Hälfte wurde die Heimmannschaft etwas stärker, es blieb jedoch bei einigen gefährlichen Flanken.

Anderlecht-Trainer Ariël Jacobs reagierte in der Pause und brachte Matias Suarez für Marcin Wasilewski. Mit dem wesentlich offensiveren Argentinier erhöhten die Gastgeber deutlich den Druck. Genk wurde jetzt in die Defensive gedrängt und konnte sich bei Courtois bedanken, der nach einer Stunde einen Kopfball von Juhasz mit einem erstklassigen Reflex entschärfte. Anderlecht versuchte alles, Biglia scheiterte mit einem Distanzschuss nur knapp (76.).

Jacobs ging in der Schlussviertelstunde volles Risiko, nahm Innenverteidiger Mazuch aus der Partie und brachte mit De Sutter einen weiteren Angreifer. Die dadurch erfolgte Schwächung der Abwehr hätte Vossen fast direkt ausgenutzt, Proto verhinderte mit einer Fußabwehr das 0:2 (78.). In der Schlussphase schienen die Genker den knappen Vorsprung über die Zeit bringen zu können. Aber in der zweiten Minute der Nachspielzeit erhielten die Anderlechter noch einen Eckball. Boussoufa brachte den Ball in den Strafraum, wo Juhasz höher als sein Gegenspieler sprang und Courtois mit seinem wuchtigen Kopfstoß bezwang, 1:1. Während der ungarische Verteidiger von den Anderlechter Fans gefeiert wurde, verließen die Gästespieler enttäuscht den Platz.

Quelle: netecho

Ergebnis: 1-1
Tore: 24' Vossen 0-1, 92' Juhasz 1-1

Anderlecht:Proto, Wasilewski (46' Suarez), Mazuch (78' De Sutter), Juhasz, Diandy (57' Lecjaks), Gillet, Kouyate, Biglia, Legear, Boussoufa, Lukaku
Genk:Courtois, Anele, Matoukou, Joneleit, Pudil, Vanden Borre, Hubert (19' Nadson), Tozser, De Bruyne (88' Buffel), Barda (76' Kennedy), Vossen

Gelbe Karten: 45' Gillet, 48' Nadson, 63' Boussoufa, 64' Pudil, 75' Joneleit, 88' Vossen
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Verbist
Stadion: Constant Vanden Stock-Stadion



anderlecht-online forum