Anderlecht feiert Kantersieg gegen Lierse

SONNTAG, 26 DEZEMBER 2010, 23:58 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

Anderlecht gewann am Abend gegen den SK Lierse mit 6-0 und wird so gut wie sicher als Tabellenführer in die Winterpause gehen. Genk kam wegen dem starken Schneefall nicht in Aktion, wodurch der Vorsprung nun 4 Punkte beträgt.


Die Gäste hatten sich viel vorgenommen, aber bereits in der vierten Minute wurden alle guten Vorsätze über den Haufen geschmissen: Mbark Boussoufa zog einen Eckball scharf in den Fünfmeterraum, wo Roland Juhasz das Kopfballduell gewann und zum 1:0 traf. Ein frühes Gegentor hatte der Aufsteiger unbedingt vermeiden wollen. Die Zielsetzung war es, möglichst lange das 0:0 halten, um den Rekordmeister vielleicht ins Zweifeln zu bringen. Aber der Anderlechter Trainer nahm den Tabellenvorletzten sehr ernst, Ariël Jacobs hatte sogar Lucas Biglia nach überstandener Oberschenkelverletzung wieder in die Mannschaft beordert. Dafür musste der Brasilianer Kanu auf der Bank Platz nehmen.

Nach dem schnellen Treffer zum 1:0 kontrollierte die Heimmannschaft das Spiel nach Belieben. Torchancen für die Gäste vor der Pause gab es nicht, und irgendwie konnte man sich nicht des Eindrucks erwehren, als hätte Anderlecht im Notfall immer noch mehrere Gänge zulegen können. Nach mehreren kleineren Gelegenheiten erhöhte Romelu Lukaku in der 42. Minute auf 2:0. Der japanische Torhüter Kawashima konnte einen Freistoß von Boussfoua mit größter Mühe parieren, Lukaku staubte locker ab. Der 17-Jährige, der zu Saisonbeginn noch auf der Suche nach seiner Bestform gewesen war, erzielte bereits sein zehntes Saisontor.

Auch in der zweiten Halbzeit verlief die Partie äußerst einseitig. Von den Gästen kam weiterhin überhaupt nichts, stattdessen war es nur eine Frage der Zeit bis zum 3:0. Kawashima parierte noch bei Versuchen von Boussoufa und Wasilewski, der eingewechselte Suarez köpfte knapp vorbei. Aber nachdem Gillet nach knapp einer Stunde von Van Dooren plump gefoult worden war, entschied Schiedsrichter Hamer auf Strafstoß. Die »Wasyl«-Rufe des Publikum wurden erhört, der Pole Wasilewski traf eiskalt zum 3:0. Wenig später durfte Lukaku unter die warme Dusche, angesichts der deutlichen Führung gönnte Jacobs seinem besten Stürmer einen vorzeitigen Feierabend. Der Anderlechter Weihnachtsspaziergang ging trotzdem fröhlich weiter, weil bei den Gästen zu viele Spieler herumliefen, denen nur mit Mühe Erstliganiveau attestiert werden konnte.

Für Kurt Van Dooren wäre sogar das noch zu hoch gegriffen gewesen. Der 32-Jährige stand völlig neben sich. Nachdem er bereits den Elfmeter verursacht hatte, ließ er sich in der 70. Minute den Ball abnehmen, den der Lierse-Abwehrspieler eigentlich längst unter Kontrolle hatte. Boussoufa nahm das Geschenk dankend an und schob zum 4:0 ein. Während es dem Aufsteiger während der gesamten Spielzeit nicht gelang, den Anderlechter Torhüter Silvio Proto einer ernsthaften Prüfung zu unterziehen, konnten sich die Gäste glücklich schätzen, dass die Anderlechter zunächst nicht mehr richtig ernst machten. Zudem zeigte sich insbesondere Suarez zu verspielt und suchte im Zweifelsfall die komplizierteste Variante. Erst in der 79. Minute wäre dem Lierse SK fast der Ehrentreffer gelungen, weil Camacho auf einmal frei zum Kopfball kam.

Der Ex-Anderlechter Tomasz Radzinski konnte sich bei seiner Auswechslung immerhin damit trösten, mit stehenden Ovationen verabschiedet zu werden. Von der Bank aus musste er miterleben, wie der Argentinier Pablo Chavarria noch seinen ersten Treffer in der 1. Division erzielte. Wiederum kam die Vorarbeit von Boussoufa, dessen Freistoßflanke Chavarria zum 5:0 einköpfte. Doch damit war der Leidensweg der Gäste immer noch nicht beendet, denn Boussoufa krönte seine überragende Vorstellung in der 89. Minute noch mit seinem zweiten Treffer zum 6:0. Während die Anderlechter nach Herzenlust kombinierten, präsentierte sich der Lierse SK erneut nicht erstligareif.

Quelle: netecho

Ergebnis: 6-0
Tore: 4' Juhasz 1-0, 41' Lukaku 2-0, 60' Wasilewski 3-0 (pen), 71' Boussoufa 4-0, 87' Chavarria 5-0, 91' Boussoufa 6-0

Anderlecht:Proto, Wasilewski, Mazuch, Juhasz, Lecjaks, Gillet, Biglia, Kljestan (79' Diandy), Boussoufa, De Sutter (46' Suarez), Lukaku (67' Chavarria)

Lierse:Kawashima, Gaxa, De Wree (52' Camacho), Van Dooren, Van Hemert, Davids, Thiebaut, Claasen, Dequevy (77' Sekour), Sonck, Radzinski (81' Kovacs)

Gelbe Karten: Juhasz, De Sutter, Van Dooren, Van Hemert
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Hamer (Lux)
Stadion: Constant Vanden Stock-Stadion



anderlecht-online forum