Anderlecht geht als Tabellenführer in die Play-Offs

MONTAG, 13 MÄRZ 2017, 00:47 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

SPIELE Anderlecht gewann am Sonntagnachmittag mit 3-0 gegen Waasland-Beveren und geht als Tabellenführer in die Play-Offs. Club Brügge kam gegen STVV nicht über ein 2-2 unentschieden hinaus. Anderlecht erlebte einen einfachen Nachmittag und entschied die Partie relativ schnell.

Anderlecht nahm das Heft sehr schnell in die Hände und Massimo Bruno erzielte bereits nach vier Minuten die Führung für den Rekordmeister. Man setzte den Gegner gut unter Druck und ließ nicht viele Chancen zu. Tielemans versuchte es danach mit einigen Distanzschüssen, aber Köteles war stets zur Stelle. Nach 35 Minuten bediente Hanni Teodorczyk, der alleine auf das Tor zulaufen konnte. Der polnische Torjäger zweifelte nichtund erzielte das 2-0. Vor der Halbzeitpause fiel dann auch noch ein dritter Treffer: Köteles musste einen Schuss von Hanni abwehr und Kara drückte den Ball über die Linie: 3-0. Bruno hatte danach zwar noch eine Chance, doch konnte der Torwart erneut parieren.

Anderlecht machte auch nach der Pause so weiter. Vor allem Stanciu zeigte eine starke Leistung: der Rumäne sorgte stets für Gefahr. Sein Schuss in der 49. Minute konnte Köteles vereiteln. Nach einer Stunde wechselte Weiler Tielemans, Teodorczyk und später auch Obradovic aus. Schwächer wurde der Rekordmeister jedoch nicht. Isaac Kiese-Thelin hatte noch das 4-0 auf dem Fuß, doch vergab er diese Chance. Endergebnis: 3-0.

Ergebnis: 3-0
Tore: 4' Bruno 1-0, 36' Teodorczyk 2-0, 41' Kara 3-0

Anderlecht:Boeckx, Appiah, Spajic, Kara, Obradovic (71' Deschacht), Hanni, Stanciu, Dendoncker, Tielemans (59' Trebel), Bruno, Teodorczyk (58' Kiese-Thelin)

Waasland-Beveren:Köteles, Jans, Camacho (80' Dhondt), Buatu, Demir, Myny, Cools, Cerigioni, Michel (59' Moren), Langil, Gano (68' Ndiaye)

Gelbe Karten: Michel, Ndiaye
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Christoph Dierick
Stadion: Constant Vanden Stock-Stadion



anderlecht-online forum