End of an era
Phóenix semper pérvivet

Anderlecht siegt im Hinspiel gegen Zenit

FREITAG, 17 FEBRUAR 2017, 01:37 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

SPIELE Anderlecht hat am Donnerstagabend das Heimspiel gegen Zenit St.-Petersburg mit 2-0 gewonnen. Die Gäste aus Russland hatten zwar den meisten Ballbesitz, aber zwei Treffer von Frank Acheampong besorgten den Sporting eine tolle Ausgangsposition für das Rückspiel in einer Woche.

Das Spiel konnte für Anderlecht nicht besser beginnen. Nach nur vier Minuten schickte Stanciu Acheampong und der Ghanaer konnte die 1-0 Führung erzielen. Zenit wehrte sich, aber spielte zu langsam, um Anderlecht verunsichern zu können. Es war nach einer halben Stunde dann erneut Acheampong, der mit einem herrlichen Schuss in die linke Ecke auf 2-0 erhöhte. Anderlecht hatte vor der Halbzeitpause noch eine sehr gute Chance durch Thelin, aber Torwart Lodygin konnte den dritten Treffer vereiteln.

In der zweiten Hälfte hatte Zenit den meisten Ballbesitz (70%). Die Russen konnten sich jedoch kaum Chancen herausspielen und die Verteidigung von Anderlecht hielt gut stand. Nur in der Schlussviertelstunde wurde es dann noch einmal spannend. Rubén musste eine Glanzparade verrichten, um den Anschlusstreffer der Russen zu vermeiden. Obradovic hatte später noch die Chance auf das 3-0, doch rettete Lodygin erneut. Somit reist Anderlecht in der kommenden Woche mit einer guten Ausgangsposition nach St.-Petersburg.

Ergebnis: 2-0
Tore: 6' Acheampong (1-0), 32' Acheampong (2-0)

Anderlecht:Rubén, Deschacht, Spajic, Obradovic, Najar, Dendoncker, Tielemans, Stanciu (75' Hanni), Bruno, Acheampong (61' Chipciu), Kiese Thelin (81' Teodorzcyk)

Zenit St.-Petersburg:Lodygin, Ivanovic, Neto, Javi Garcia, Chrisito, Hernani, Giuliano (81' Yusupov), Shatov (66' Mak), Zjirkov, Dzyuba, Kokorin (77' Danny)

Gelbe Karten: Tielemans, Kiese Thelin, Chrisito
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Michael Oliver (GB)
Stadion: Constant Vanden Stock-Stadion



anderlecht-online forum