Anderlecht startet mit mühsamen Sieg ins neue Jahr

SONNTAG, 22 JANUAR 2017, 22:15 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

SPIELE Anderlecht ist mit einem 3-1 Sieg gegen St.-Truiden in das neue Jahr gestartet. Es war jedoch ein mühsamer Sieg. Tielemans traf per Elfmeter zur Führung und erst in der Nachspielzeit konnte er das Spiel mit einem erneuten Strafstoß entscheiden.

Anderlecht begann ohne die Africa-Cup-Teilnehmer Kara, Acheampong und Hanni und mit den Neuzugängen Trebel und Kiese-Thelin auf der Bank. Appiah erhielt den Vorzug auf Najar und feierte nach fast fünf Monaten Verletzungspause sein Comeback. Auf einem schlechten Feld bekamen wir einen mühsamen Spielbeginn zu sehen. Das Tempo war nicht sehr hoch und weiter als einige zurückhaltende Chancen kam Anderlecht nicht.

Nach einer halben Stunde dann eine Fehlentscheidung: Bruno nahm einen Pass an und wurde vor der Strafraumgrenze von Bolingoli von den Beinen geholt und Schiedsrichter Smet zeigte auf den Punkt. Tielemans vergab diesen Strafstoß, konnte Anderlecht jedoch im Nachschuss mit 1-0 in Führung bringen.

Kurz vor der Halbzeitpause versuchte auch Boli einen Elfmeter herauszuholen, aber Smet ging nicht darauf ein. Im Gegenteil: Boli erhielt wegen Protest eine gelbe Karte. Die letzte Chance vor der Pause hatte Bruno, der gefährlichste Spieler bei Anderlecht. Nach einem tollen Dribbling vergab er jedoch seine Chance.

Nach der Pause sahen wir ein besseres STVV. Die Limburger versuchten zu kombinieren und spielten sich einige halbe Chancen heraus. Ein Treffer fiel jedoch auf der anderen Seite und es war ein sehenswertes Tor. Stanciu eroberte in der eigenen Hälfte den Ball und lief auf das Tor zu. Vor dem Strafraum spielte er dann einen Verteidiger aus und schoss den Ball schön in die rechte obere Ecke: 2-0.

Lange konnte Anderlecht diese Führung aber nicht genießen. Boeckx konnte zuerst noch einen Schuss von De Petter abwehren, aber fünf Minuten später kam St.-Truiden dann doch zum Anschlussteffer durch Gerkens. Chipciu hatte wenig später die Chance auf das 3-1, doch traf er nur den Pfosten.

In der Schlussphase durften die Neuzugänge Trebel und Kiese-Thelin noch zum Einsatz kommen. In der Nachspielzeit köpfte er einen Ball nach Najar und der Honduraner wurde im Strafraum gefoult: erneut Elfmeter für Anderlecht. Tielemans verwandelte diesmal sicher und in einem Mal: 3-1 und das Spiel war entschieden.

Durch diesen Sieg bleibt Anderlecht Club Brügge auf den Fersen. Am Mittwoch steht das Auswärtsspiel gegen Westerlo auf dem Programm und am Sonntag ist Standard zu Gast.

Ergebnis: 3-1
Tore: 31' Tielemans (1-0), 65' Stanciu (2-0), 71' Gerkens (2-1), 90+3' Tielemans (3-1)

Anderlecht:Boeckx, Appiah, Spajic, Nuytinck, Obradovic, Dendoncker, Tielemans, Stanciu, Chipciu (84' Trebel), Teodorczyk (90' Kiese-Thelin), Bruno (72' Najar)

St.-Truiden:Pirard, Dussaut, Mechele, Kotysch, Fernandes, Bolingoli, De Petter (83' Valdivia), Gerkens, Peeters (63' Ceballos), Vetokele, Boli (72' Proschwitz)

Gelbe Karten: 40' Boli, 57' De Petter, 90+2' Fernandes
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Wim Smet
Stadion: Constant Vanden Stock-Stadion



anderlecht-online forum