Anderlecht feiert wichtigen Sieg in Gent

DONNERSTAG, 22 DEZEMBER 2016, 23:33 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

SPIELE AA Gent hat am Abend gegen Anderlecht seine erste Heimniederlage erlitten. Zwei Treffer von Teodorczyk und ein sehenswertes Tor von Chipciu entschieden die Partie. Der Schiedsrichter übernahm in diesem Topspiel jedoch auch eine Hauptrolle.

Im Heimspiel gegen Rekordmeister RSC Anderlecht drückten die Buffalos vom Start weg auf das Gaspedal. Nach etwas mehr als zehn Minuten verhinderte Anderlecht-Schlussmann Boeckx nach einem schönen Distanzschuss von Jefremy Perbet den Rückstand für Anderlecht. Nur fünf Minuten später stand der Anderlechter Schlussmann erneut im Mittelpunkt, als er im eigenen Strafraum ausrutschte. Moses Simon schaltete am schnellsten und machte auch (fast) alles richtig. Zum Leidwesen der „Buffalos“ landete sein Schuss jedoch auf der Latte. Den Nachschuss von Perbet „entschärfte“ Kara. Praktisch nach dem Motto „Aller guten Ding sind drei“ ging Gent nach 26 Minuten mit seiner dritten guten Chance in Führung.

Danijel Milicevic hatte den Ball nach starker Vorarbeit von Simon im Tor untergebracht. Mit dem Tor von Milicevic kippte die Partie jedoch. Und das zugunsten der Gäste. In der 29. Spielminute war Lukasz Teodorczyk – wer auch sonst – zur Stelle und setzte alle Weichen auf Neuanfang. Für Gent sollte es nur wenige Minuten später noch dicker kommen. Nach einem eigentlich normalen Zweikampf sah Anderson Esiti die Rote Karte – eine überharte Entscheidung von Schiedsrichter Lambrechts.

In Unterzahl zeigte Gent genau die Reaktion, die man eigentlich nicht erwartet hatte. Nachdem das Spiel wieder freigegeben war, scheiterte Perbet gleich doppelt an Boeckx. Nach dem Seitenwechsel hatten zehn Genter ihren Gegner eigentlich weiterhin im Griff. Jubeln durfte aber der Rekordmeister aus Anderlecht.

Erneut war es Sturmtank Lukasz Teodorczyk, der für seine Mannschaft getroffen und einen Patzer von Verteidiger Nielsen ausgenutzt hatte. Aufgeben wollte Gent auch im Anschluss nicht. Ganz im Gegenteil, denn die „Buffalos“ kämpften weiter. In der 74. Minute schien es jedoch so, als hätte Anderlecht alles klar gemacht. Chipciu hatte mit einem herrlichen Distanzschuss zum 3:1 getroffen. Doch in der 87. Minute wurde Gent ein Strafstoß zugesprochen, den Danijel Milicevic sicher zum 2:3 verwandelte. In der Ghelamco-Arena wurde es also nochmals spannend. Es sollte jedoch beim 2:3 bleiben. Anderlecht schaffte es als erste Mannschaft, in Gent zu gewinnen und schoss die Gastgeber noch tiefer in die Krise.

Ergebnis: 2-3
Tore: 25' Milicevic (1-0), 29' Teodorczyk (1-1), 56' Teodorczyk (1-2), 74' Chipciu (1-3), 88' Milicevic (2-3, pen.)

AA Gent:Rinne, Foket, Gershon, Nielsen (90+2' Coulibaly), Dejaeghere (72' Taravel), Neto Esiti, Saief, Milicevic, Perbet (83' Verstraete), Simon

Anderlecht:Boeckx, Najar, Kara, Nuytinck (51' Spajic), Obradovic, Dendoncker, Tielemans, Bruno (90+3' Sowah), Chipciu (84' Stanciu), Hanni, Teodorczyk

Gelbe Karten: 61' Obradovic, 79' Milicevic, 87' Kara
Rote Karten: 37' Esiti

Schiedsrichter: Erik Lambrechts
Stadion: Ghelamco Arena



anderlecht-online forum