Blasses Anderlecht siegt mit 1-3 gegen Qäbälä

FREITAG, 25 NOVEMBER 2016, 00:36 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

SPIELE Anderlecht hat am Donnerstagabend im fünften Gruppenspiel der UEFA Europa League mit 1-3 gegen den FK Qäbälä gewinnen können. Der Rekordmeister zeigte keine besonders gute Leistung, aber gewann dank zweier Treffer in der Nachspielzeit.

Bei den kalten Temperaturen in Aserbaidschan gelang Anderlecht nach einem vorsichtigen Abtasten die erhoffte frühe Führung. Eine schöne Einzelaktion von Youri Tielmans bescherte dem Sporting in der 12. Minute die 0-1 Führung. Er schloss einen Konter mit einem platzierten Distanzschuss aus 17 Metern ab. Die Freude über diese Führung währte aber nur vier Minuten, denn in der 16. Minuten schlugen die Gastgeber zurück. Ricardinho verwandelten einen Elfmeter sicher, Boeckx war chancenlos: 1-1. Der Schiedsrichter hatte einen leichten Rempler von Obradovic geahndet und auf den Punkt gezeigt. Die Anderlechter kontrollierten das Spiel, spielten sich aber zunächst keine klaren Torchancen heraus. Die beste davon vergab Acheampong.

Nach der Halbzeitpause wurde die Partie turbulenter und die Gastgeber langsam dominanter. Ein Treffer von Gurbanov wurde wegen einer deutlichen Abseitsstellung nicht gegeben. Drei Minuten später reklamierte Anderlecht ein Handspiel von Weeks im Strafraum, doch blieb der Pfiff des ukrainischen Unparteiischen aus. In der 72. Minute zeigte der Schiedsrichter zum zweiten Mal auf den Punkt, nachdem Boeckx regelgerecht gegen Gurbanov gerettet hatte. Ricardinho verwandelte zunächst, doch musste der Strafstoß wiederholt werden und der Brasilianer vergab diese Führungsmöglichkeit. Anderlecht bekam Oberwasser und machte in der Schlussphase dann alles klar: In der 90. Minute traf der eingewechselte Bruno nach einem Freistoß glücklich zum 1-2, und drei Minuten später landete ein Fallrückzieher von Hanni bei Teodorczyk, der den Ball zum 1-3 über die Torlinie drückte.

Ergebnis: 1-3
Tore: 10’ Tielemans (0-1); 16’ Ricardinho (1-1, pen); 90’ Burno (2-1); 93’ Teodorzcyk (3-1)

Qäbälä:Bezotosniy, Abbasov, Vernydub, Rafael, Ricardinho, Ozobić, Kvekveskiri, Mammadov, Weeks, Eyubov, Dabo (53' Gurbanov)

Anderlecht:Boeckx, Sowah, Spajic, Nuytinck, Obradovic, Dendoncker, Tielemans, Stanciu (70' Hanni), Capel (60' Bruno), Teodorczyk, Acheampong (92' Doumbia)

Gelbe Karten: 28’ Sowah, 42’ Dendoncker, 64’ Eyubov, 72’ Boeckx
Rote Karten: 90’ Eyubov (2x gelb)

Schiedsrichter: Yevhen Aranovskiy (Ukr)
Stadion: Bakcell Arena



anderlecht-online forum