Anderlecht verliert mit 3-1 gegen Hamburg

DONNERSTAG, 11 MÄRZ 2010, 21:57 - RSCA Skater
Anderlecht-Online No Image Found

Anderlecht zeigte im Europa League-Hinspiel gegen Hamburg eine gute Leistung, doch verlor am Ende deutlich mit 3-1. Legear traf vor der Halbzeitpause mit einem genialen Freistoß zum 2-1 und vergab am Ende noch eine gute Chance.


Der Anderlechter Trainer Ariël Jacobs musste auf den angeschlagenen Mbark Boussoufa verzichten, der Marokkaner laboriert an einer entzündeten Kniesehne und wurde durch den Brasilianer Kanu ersetzt. Immerhin konnte Jacobs auf den Argentinier Lucas Biglia zurückgreifen, dessen Einsatz auf Grund einer Knöchelverletzung ebenfalls fraglich gewesen war. »Aber der Ausfall von Boussoufa ändert nichts an meiner Taktik. Zudem müssen alle Mannschaften mit Verletzungen klarkommen. Es wäre ein zu großes Risiko gewesen, Boussoufa einzusetzen«, erklärte der Anderlechter Trainer. Auf der Gegenseite stand der niederländische Stürmerstar Ruud van Nistelrooy zum ersten Mal seit seiner Verpflichtung von Real Madrid in der Anfangsformation.

Der 33-Jährige zeigte sich von Beginn an engagiert, aber es war der halb so alte Romelu Lukaku, der nach fünf Minuten einen ersten Warnschuss abgab, den Frank Rost erst im Nachfassen parierte. Auch wenn die Hamburger in der Anfangsphase mehr Ballbesitz hatten, war von dem befürchteten Sturmlauf des norddeutschen Traditionsvereins nicht mal ein laues Lüftchen zu verspüren. Das änderte sich erst Mitte der ersten Hälfte, aber es war Anderlecht, das den Hamburger Sturm entfachte. Im Anschluss an eine Ecke schoss Roland Juhasz seinen Mitspieler Jelle Van Damme an, wodurch Joris Mathijssen aus kurzer Distanz völlig frei zum Abschluss kam und der niederländische Nationalspieler ließ Silvio Proto keine Abwehrchance, 1:0.

Aber Anderlecht erholte sich schnell von diesem Rückschlag, obwohl Mladen Petric zunächst eine Chance zum 2:0 vergab (34.). Zwei Minuten später wurden zwei Schussversuche von Kanu von der Hamburger Abwehr abgeblockt. Überzeugend war der Auftritt des Tabellenvierten der 1. Bundesliga keinesfalls, aber wer einen van Nistelrooy in seinen Reihen hat, kann auch ohne richtige Chancen ein Tor erzielen. Das war in der 40. Minute der Fall, als der Niederländer von seinem Landsmann Eljero Elia bedient, doch wie der frühere ManU-Stürmer den Ball aus spitzem Winkel mit links ins Tor drosch, zeigt die überragenden Torjägerqualitäten von van Nistelrooy. In der 45. Minute wurde die ordentliche Anderlechter Leistung doch noch mit dem Anschlusstreffer belohnt, Legear schlenzte einen Freistoß aus halblinker Position herrlich zum 2:1 in den Winkel.

Im zweiten Durchgang tat sich zunächst nicht viel, mit Ausnahme eines Abseitstreffers von van Nistelrooy (55.). Die erste HSV-Möglichkeit bot sich erst in der 65. Minute, als Petric aus 20 Metern Proto prüfte. Im direkten Gegenzug versuchte sich auch Biglia aus der Distanz, Rost faustete den Ball weg. Danach beruhigte sich das Spielgeschehen wieder, aber eine Viertelstunde vor Schluss klärte Guillaume Gillet per Kopf genau auf David Jarolim und der Hamburger Kapitän stellte per Volleyschuss wieder den alten Abstand her. Nach diesem erneuten Rückschlag wirkten die Anderlechter zunächst angeschlagen und hatten Glück, dass es Marcell Jansen in der 82. Minute versäumte, auf 4:1 zu erhöhen. Wesentlich größer waren jedoch die zwei Möglichkeiten, die sich Legear in der 84. und 85. Minute boten. Zunächst schob der gebürtige Lütticher den Ball mit links am Tor vorbei, dann parierte Rost einen Volleyschuss. Am Ende blieb es beim 3:1-Sieg für den HSV, dabei wäre für Anderlecht durchaus ein besseres Resultat im früheren Volkspark möglich gewesen.

Quelle: netecho

Ergebnis: 3-1
Tore: 23' Mathijsen (1-0), 40' Van Nistelrooy (2-0), 45' Legear (2-1), 76' Jarolim (3-1)

Hamburg:Rost, Rozehnal, Mathijsen, Aogo, Janssen, Zé Roberto, Petric, Elia (78' Trochowski), Jarolim, Van Nistelrooy, Rincon
Anderlecht:Proto, Deschacht, Juhasz, Mazuch, Gillet, Van Damme, Biglia, Kouyate, Legear, Kanu (76' Suarez), Lukaku

Gelbe Karten: /
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Laurent Duhamel (Fra)
Stadion: Nordbank Arena



anderlecht-online forum