Anderlecht gewinnt gegen Cercle Brügge

SONNTAG, 9 AUGUST 2009, 11:55 - RSCA Skater
Logo Anderlecht-Online

Nach zwei Spieltagen behält Anderlecht das Maximum der Punkte, da sie Cercle Brügge zu Hause mit 3-2 besiegten. Anderlecht dominierte, aber Cercle konnte per Konter zwei Gegentreffer erzielen.


Wegbereiter des Anderlechter Erfolgs war einmal mehr Matias Suarez. Der Argentinier erzielte in der 11. Minute das 1:0 für die »Veilchen« und bestätigte in der Folge den guten Eindruck, den er im Hinspiel der Champions-League-Qualifikation gegen das türkische Sivasspor hinterlassen hat.

»Seit der Geburt meiner kleinen Tochter fühle ich mich sehr wohl hier in Belgien«, sagt Suarez, der bei Anderlecht hinter den Spitzen zum Zuge kommt. »Ich gebe zu, dass ich in der letzten Saison nicht mein Potenzial ausgeschöpft habe. Ich wurde sogar von Selbstzweifeln geplagt, weil mir nicht mehr das gelang, wozu ich in den Jahren zuvor im Stande war«, blickt Suarez auf seine wenig erfolgreiche erste Saison in Anderlecht zurück.

Cercle Brügge glich zwar durch Portier zum 1:1 aus (27.), aber ein Eigentor von Boi brachte Anderlecht kurz vor der Pause erneut in Führung. Als dann Mbark Boussoufa mit seinem zweiten Saisontor das 3:1 erzielte (62.) schien der »Drops gelutscht«, aber Cercle kam noch einmal zurück. Nachdem Buffel den 2:3-Anschlusstreffer besorgte, fing beim Rekordmeister das große Zittern an. »Wir müssen in Zukunft aufmerksamer sein, um solche Situationen besser zu meistern«, erklärte Torschütze Boussoufa nach dem Schlusspfiff. »Unsere erste Halbzeit war gut. Wir haben gut den Ball laufen lassen und mit dem 2:1 zur Pause war Cercle sicher gut bedient«, meinte Anderlecht-Trainer Ariel Jacobs. »Nach dem Wechsel waren wir nicht mehr so stark, das stimmt«, musste er einräumen.

Dennoch bleibt nach den beiden ersten Spieltagen und den Europapokal-Duellen mit Sivasspor der Eindruck, dass sich Anderlecht im Vergleich zur letzten Saison verbessert hat. Suarez scheint jetzt eine richtige Verstärkung zu sein, und während Boussoufa gewohnt stark auftritt komplettiert Lucas Biglia die Kreativachse der »Veilchen«. Der 23 Jahre alte Argentinier, der in seiner Entwicklung bereits seit zwei Jahren stagniert, lässt einen Aufwärtstrend erkennen und schickt sich an, wieder eine ähnliche dominante Rolle im defensiven Mittelfeld zu spielen wie in seiner ersten Spielzeit für Anderlecht vor drei Jahren.

Quelle: netecho

Ergebnis: 3-2
Tore: 12' Suarez (1-0) , 27' Portier (1-1), 42' Boi (2-1 ET), 63' Boussoufa (3-1), 75' Buffel (3-2)

Anderlecht:Proto, Deschacht, Juhasz, Van Damme, Wasilewski, Biglia, Polak, Boussoufa, Suarez (90' Gillet), De Sutter (78' Kanu), Legear (76' Chatelle)
Cercle Brügge:Coppens, Boi, Portier, Evens, Nyoni, Viane, Gombami, Sergeant (68' Serebrennikov), Buffel, Bozovic, Iachtchouk

Gelbe Karten: 45' Evens, 58' Boi, 71' Wasilewski
Rote Karten: /

Schiedsrichter: Tim Pots
Stadion: Constant Vanden Stock-Stadion



anderlecht-online forum